Stendal (tp) l Der DRK-Kreisverband Östliche Altmark feierte am Sonnabend sein 20-jähriges Bestehen - mit einem Festakt im Rathaus und einem bunten Programm auf dem Winckelmannplatz. beeindruckend ist, wie die Idee von Rotkreuz-Gründer Henri Dunant im Landkreis Stendal umgesetzt wird. Der Kreisverband Östliche Altmark hat 3500 Mitglieder, 700 hauptamtliche Mitarbeiter und 500 ehrenamtliche Helfer. Präsident Dieter Denck, dessen Vater Günter zu den Gründungsmitgliedern gehörte, hob hervor, dass im Kreisverband aktiv Gutes am Nächsten getan werde. Dabei habe sich das Rote Kreuz über seine traditionellen Bereiche wie Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Erste-Hilfe-Kurse und Blutspendedienst weiterentwickelt. So gebe es mittlerweile Kindertagesstätten, Jugendtreffs und Seniorenheime unter Trägerschaft des DRK.

Wie vielfältig die Hilfsorganisation n der östlichen Altmark ist, davon konnten sich die Besucher auf dem Winckelmannplatz überzeugen. Dort war das Rote Kreuz mit dem Katastrophenschutz ebenso vertreten wie mit den Elbe-Havel-Werkstätten und der Rettungshundestaffel. Fröhlich ging es bei der Nena-Covershow mit Mandy Ernst aus Thüringen zu.