Die Brieftaubenfreunde Stendals sind eine aktive Gruppe, die dem Regionalverband Magdeburg angehört. Jetzt blickten sie stolz auf das Jahr 2010 zurück.

Stendal. Die Halle am Hohen Weg in Stendal bleibt in den nächsten Wochen verweist. Hier haben die Brieftaubenfreunde der Reisevereinigung (RV) fast jedes Wochenende ihre Tauben für den Flug von den unterschiedlichsten Startplätzen in Deutschland und dem europäischen Ausland vorbereitet und in die Startlisten eintragen lassen. Doch die Reisesaison wurde am Jahresende abgeschlossen.

Stattdessen trafen sich die Züchter, die zum Regionalverband Magdeburg mit seinen 1046 Mitgliedern gehören, am Sonnabend im Saal der Gaststätte "Siewert" in Bindfelde. Dort werteten sie das Sport- und Flugjahr 2010 aus und ließen es in gemütlicher Runde ausklingen. Der langjährige Vorsitzende, Eckhard Kieselbach verwies darauf, dass von den 52 Mitgliedern, die in Klietz, Stendal, Tangermünde, Mahlwinkel, Arneburg zu Hause sind, 47 Taubenfreunde ihre Tiere auf die Wertungsflüge geschickt hatten, wobei die Strecke mit rund 600 Kilometern aus dem belgischen Ostende, die längste Flugstrecke war.

Andere Starts folgten bei Hannover (zirka 200 Kilometer entfernt), Eindhoven (400 Kilometer), Hamm (300 Kilometer). An diesen zwölf Wertungsflügen beteiligten sich 18419 Tauben, die somit fast 5500 Kilometer zurücklegten. Die Jungtauben absolvierten zirka 1200 Kilometer. "Erfreulich konnten wir feststellen, dass die Taubenverluste sehr gering waren, obwohl wir auch einige Strecken wegen der schlechten Wetterlage oder atmosphärischen Störungen verändern mußten. In diesem Zusammenhang müssen wir Harald Opitz und Peter Prunkel, die den Spezial-Taubentransporter mit der wertvollen Fracht verantwortungsvoll zu den Abflugorten fuhren und somit im Jahr tausende Kilometer zurücklegten, den Dank aussprechen", sagte der Vorsitzende. Als Fahrgemeinschaft haben sich die Taubenfreunde aus Gardelegen der RV angeschlossen, so dass Kosten gespart werden und das Fahrzeug besser ausgelastet wird. Bevor sich die Zuchtfreunde das leckere Buffet schmecken ließen, verfolgten sie gespannt die Jahresauswertung, verbunden mit der Pokalübergabe für die unterschiedlichsten Wertungsflüge.

Aus der Addition der Ergebnisse des besten männlichen und weiblichen Vogels, der besten einjährigen Taube und des besten Jungtieres, ergab sich die Reihenfolge für die RV-General-Meisterschaft.

Bilder