Neugeborene Zwergziegen und Kamerunschafe sind die ersten Boten des Frühlings im Wildpark Weißewarte. Besucher sind auch vor dem offiziellen Saisonstart im April gern gesehen.

Weißewarte. Im beliebten Wildpark in Weißewarte ist der Vorfrühling stets die Zeit des Nachwuchses. Und auch wenn es draußen noch winterlich kalt ist, so bereiten sich jetzt schon Jungtiere bei Ziegen und Schafen auf die ersten Besucher vor. Eine Woche alt sind die kleinen Zwergziegen, die im Streichelgehege des Wildparks zu finden sind.

Aber auch ein junges Kame-runschaf hat vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickt. Es darf sich bei den kalten Temperaturen mit seiner Mutter noch ins warme Stroh eines Stalles kuscheln, aber spätestens wenn beim großen Osterfest am 24. April im Wildpark wieder hunderte Besucher zu Gast sind, dann wird es seine zarte Nase an die frische Luft halten und nicht schlecht staunen.

Die Saison im Wildpark beginnt zwar erst mit dem ersten Flohmarkt am 17. April, aber schon jetzt sind Besucher dort gern gesehen. Und wer weiß, vielleicht gibt es dann auch schon wieder neuen Nachwuchs zu entdecken. "Das geht ja jetzt erst los", sagt Annette Friedebold als leitende Park-angestellte.

Auch folgende Termine können sich Wildparkfreunde schon einmal vormerken: Am 15. Mai findet der nächste Flohmarkt statt, am 29. Mai gibt es ein buntes Kinderfest, am 3. Juli das große Wildparkfest im Sommer und am 20. Juli das Kinderfest in Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus Tangerhütte. Der dritte Flohmarkt des Jahres soll am 7. August stattfinden. Für die Märkte können sich Interessierte schon jetzt vormerken lassen und zwar unter (0 39 35) 21 40 07.

Bilder