Vor 15 Jahren hat sich in Stendal eine Arbeitsgruppe der Unicef gegründet. Die Mitglieder machen seither mit Vorträgen, Infoständen, Grußkartenverkauf und Spendenaktionen auf die Situation von Kindern in armen Ländern aufmerksam. Im Juni soll das Jubiläum mit einer Filmwoche gefeiert werden.

Stendal. "Für Kinder etwas tun, das war schon immer meins. Und für Kinder muss man doch etwas tun." Petra Krüger macht das auf vielfältige Weise: Nicht nur, dass sie selbst Kindern das Leben schenkte; seit die aus dem Haus sind, arbeitet sie als Tagesmutter und seit 15 Jahren auch für die Stendaler Unicef-Gruppe. Sie ist eines der drei noch aktiven Gründungsmitglieder, die sich im Juni 1996 in Stendal zusammenfanden, um sich für notleidende Kinder in armen Ländern einzusetzen.

15 Jahre Stendaler Unicef-Gruppe sollen Anlass sein, weniger sich selbst zu feiern, sondern ganz im Sinne der Kinderhilfsorganisation etwas Wohltätiges auf die Beine zu stellen. Das soll mit einer Filmwoche nach Pfingsten geschehen. Am Montag, 20. Juni, wird sie um 17.30 Uhr im Uppstall-Kino mit Musik eröffnet. Gezeigt wird anschließend "Soul Boy", ein einstündiger Film von Tom Tykwer, in dem die Geschichte eines Jungen aus einem afrikanischen Slum erzählt wird. Dieser muss, um seinen Vater zu retten, Konflikte bewältigen, Prüfungen bestehen, Verantwortung übernehmen. "Der Film ist nicht nur für Erwachsene interessant, sondern auch für Kinder ab der 3. Klasse geeignet", sagt Sigrid Nellessen, Leiterin des Stendaler Unicef-Teams. Schulklassen und Gruppen können sich für Vormittagsvorstellungen an den folgenden Tagen beim Kino anmelden (03931/795138). Die Eintrittsgelder werden nach Abzug der Filmmietkosten für das Unicef-Projekt "Schulen für Afrika" gespendet.

Die Stendaler Unicef-Gruppe besteht derzeit aus neun Mitgliedern, drei davon sind seit Anfang an dabei. "Wir können Verstärkung, gern auch männliche, gut gebrauchen", sagt Sigrid Nellessen. Kommunikativ sollte man sein, Zeit haben und sich natürlich für die Belange von Unicef interessieren. "Wer bei uns mitmachen möchte, kann Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit übernehmen, Vorträge erarbeiten, bei der Büroarbeit helfen, macht bei Infoständen und Grußkartenverkauf mit, organisiert Veranstaltungen." Und ist dafür auch am Wochenende im Einsatz, ehrenamtlich, versteht sich.

Kontakt zum Unicef-Team: Tel.: (039365)41321 Mail: unicef.ag-stendal@t-online.de