Am Sonnabend veranstaltete der Reit- und Fahrverein "von Blücher" aus Tangerhütte einen Reitertag auf dem Reitplatz in der Nähe des Freibades in Tangerhütte. Zwar waren rund 15 Pferde weniger als im Vorjahr gemeldet, Mitorganisator Sven Biermann sprach dennoch von einem gelungenem Tag im Zeichen des Breitensports.

Tangerhütte. Neun Wettbewerbe standen auf der Liste der Veranstalter und wurden am Sonnabend erfolgreich absolviert. Der Reitertag in Tangerhütte hat sich in den vergangenen Jahren etabliert, seit 1994 wird er ausgerichtet. Viele Vereine nutzen die Möglichkeit, unter wettbewerbsähnlichen Bedingungen oft unerfahrene Reiter an den Turniersport heranzuführen. Erfahrene Reiter setzten junge Pferde ein, um sie an die Turnierluft zu gewöhnen. "Wir laden immer zum Sonnabend vor dem 1. Mai ein", sagte Sven Biermann vom Verein. "Es ist so etwas wie eine kleine Übungsrunde vor dem eigentlichen Saisonauftakt", erklärte er den Reitertag.

Schleifen gab es am Sonnabend für die jeweils fünf besten Teilnehmer, der Sieger bekam einen Ehrenpreis. "Das ist bei uns dieses Mal ein Sack Futter für das Tier", sagte Sven Biermann, der sich über das schöne Wetter am Sonnabend freute. "Damit haben wir wirklich Glück gehabt."

Insgesamt zeigte sich Biermann mit dem Tag zufrieden. "Alles hat gut geklappt und es gab keine Probleme, es waren 50 Pferde und circa 150 Starts zu zählen." Er dankte den zahlreichen Sponsoren dafür, dass sie den Reitertag möglich gemacht haben. Auch für die Zusammenarbeit mit der ADAC- Ortsgruppe sagte Biermann Dank. Die Mitglieder des Automobilvereins haben im Anschluss zu einem Ostereiersuchen eingeladen, was den zahlreichen Kindern viel Freude machte. Anschließend wurde ein großes Feuer angesteckt und der Tag klang für die Anwesenden genüsslich aus.