Uetz (ssi). "O grüne fort und blühe lang, Du edler deutscher Männersang." Das ist die Inschrift auf der Rückseite der Fahne, die der Uetzer Horst Behrend am Sonnabend der Ortschaft Uetz überreichte. Die Fahne war einst jene des Uetzer Männerchores, welcher wohl noch bis in die DDR-Zeiten hinein existiert haben soll, wie Behrend berichtete. "Irgendwann zwischen 1900 und 1920 ist die Fahne gefertigt worden", weiß der Uetzer Ortschaftsbürgermeister Jörg Rudowski, der sich sehr über das Geschenk freute.

"Während der Besatzungszeit durch die Amerikaner war die Fahne gut versteckt. Unter den Dielen des ehemaligen Wirtshauses wurde sie nun wieder entdeckt." Horst Behrend hatte sie bereits vor einiger Zeit gefunden, das Dorffest stellte nun den geeigneten Rahmen dar, um sie der Ortschaft zu überreichen. "Passend war, dass für unser Dorffest auch der Männerchor Grieben-Bittkau eingeladen war und so auch thematisch den geeigneten Rahmen stellte", meinte Rudowski.

Zahlreiche Besucher waren bei der Veranstaltung anwesend. Die Senioren des Ortes hatten sich zu Kaffee und Kuchen im Dorfgemeinschaftshaus niedergelassen, die Kinder tobten auf der Hüpfburg auf dem Vorplatz. Abends wurde gegrillt und die Uetzer ließen den Tag in geselliger Runde ausklingen.