Jarchau (nk). Während es an Freiwilligen für die Jarchauer Feuerwehr mangelt, freut sich die Kinderfeuerwehr des Ortes über regen Zuspruch. Am 1. Mai fand das Gründungstreffen im Feuerwehrhaus Jarchau statt. 16 feuerwehrbegeisterte Kinder waren gekommen.

Das Team der Betreuer besteht aus der Leiterin Michaela Wetzel sowie aus Juliane Wetzel, Edeltraud Stockmann, Verena Lorenz und Anke Schmidt. "Wobei wir mit den beiden Letztgenannten zwei ausgezeichnete Pädagogen gefunden haben", freut sich Michaela Wetzel.

Ein wesentliches Ziel sei es, den Nachwuchs zu fördern und kameradschaftliches Verhalten innerhalb der Gruppe zu vermitteln. "Spielerisch lernen die Kinder die große Bandbreite der Feuerwehrtechnik und -arbeit kennen, aber auch Wissenswertes über Erste Hilfe und vieles andere mehr", sagt die Kinderfeuerwehr-Leiterin.

Am ersten Tag wurden von den Kindern Krepppapierbänder mit Lollis gebastelt, welche dann von jedem Kind selbst an den noch am Boden liegenden Maibaum angebracht wurden.Der bunt geschmückte Maibaum wurde dann von den gestandenen Jarchauer Feuerwehrkameraden und einigen Vatis unter Leitung des Ortswehrleiters Marco Wetzel unter lauten Anfeuerungsrufen der Kinderfeuerwehr und etlicher Zuschauer aufgestellt. Der Kraftakt wurde mit einem kräftigen Applaus aller belohnt.

Gelernt wurde aber natürlich auch schon an diesem ersten Tag. In Anlehnung an das in der Schule gelernte Abc wurden die verschiedenen Schlauchgrößen vorgestellt, welche sich in A, B, C und D unterscheiden. "Ein großes Dankeschön geht an den Ortsbürgermeister Heinz-Jürgen Twartz, welcher spontan für die Arbeit der Kinderfeuerwehr spendete", sagt Michaela Wetzel. Zum Schluss dieses ersten Treffens fuhr Maschinist Udo Müller mit den Kindern eine kleine Runde durchs Dorf zurück zum Feuerwehrhaus.

Mitmachen bei der Kinderfeuerwehr kann jedes Kind von 6 bis 10 Jahren, auch Eltern sind gerne gesehen, jüngere Kinder aber nur in Begleitung eines Elternteils. Die Teilnahme ist kostenlos, der Spaß und das spielerische Lernen vieler wichtiger Dinge fürs Leben sollen im Vordergrund stehen.

Die Treffen finden einmal im Monat statt, die jeweiligen Termine werden in den Schaukästen im Ort, in der Grundschule Sanne und im Kindergarten Jarchau bekanntgegeben. Nächste Termine: Teilnahme am Kindercrosslauf in Heeren am 4. Juni und Treff der Kinderfeuerwehr am 18. Juni um 14 Uhr im Rahmen des Dorffestes.