Bismark ( ume ). Eigentlich war ein Fußball-Testspiel zwischen TuS Bismark und dem Möringer SV geplant. Da die Harfenmeister-Elf so arge Verletzungsprobleme hat, holten sie sich Viktoria Uenglingen mit ins Boot. TuS gewann das Spiel 2 : 1.

" Olaf Harfenmeister hat uns am Freitagabend beim Möringer Turnier angesprochen und uns um Unterstützung gebeten. Wir haben spontan zugesagt ", meinte Uenglingens André Rauschenbach. Eine Aktion, die nachahmenswert ist.

Beide Landesklassenteams absolvierten am Vormittag im Luxor schon eine gemeinsame Trainingseinheit. " Es geht auch miteinander und nicht nur gegeneinander ", äußerten sich Rauschenbach und Möringens Vereinsvorsitzender Frank Berr einstimmig.

Beim anschließenden Test in Bismark bestimmten zunächst die Gastgeber die erste halbe Stunde die Musik. Nach Flanke von Christoph Scheel besorgte Lutz Kujawski die Führung für TuS. Scheel und Carlo Rämke vergaben zwei weitere gute Chancen, um das Resultat hochzuschrauben. In der 33. Minute verpasste Stefan Haupt per Fallrückzieher den möglichen Ausgleich. Nur wenig später verpasste ein Schuss von Denny Brüggemann sein Ziel. Nach der Pause wurde viel gewechselt. Die Partie verlief ausgeglichen, wobei große Chancen zunächst ausblieben. Nach einem Abwehrschlag und doppelter Kopfballverlängerung markierte Marco Zimmermann das 1 : 1 ( 71. ). Im Schlussgang hatte Bismark etwas mehr zuzusetzen. Martin Nahrendorf erzielte den 2 : 1 Siegtreffer ( 80. ). Kurz vor Ende gab es nach Rückpass noch einen indirekten Freistoß für Bismark, den Bothstede in die Mauer drosch.

Torfolge : 1 : 0 Kujawski ( 10. ), 1 : 1 Zimmermann ( 71. ), 2 : 1 Nahrendorf ( 80. ).