Stendal (nk). "Der liebe Gott hat mir einen Engel geschickt!" Das dachte Richard Salomon, als er vor etwas mehr als 50 Jahren eine junge Frau vor sich stehen sah, die bald zur Begleiterin seines Lebens werden sollte. Und Ursula, die damals im Großhandel in Magdeburg arbeitete, war ganz angetan von diesem freundlichen jungen Mann, der gut aussah und dessen ganzes Auftreten sie für ihn einnahm.

Lange gefackelt haben die beiden nicht: im September der erste gemeinsame Nachmittag im Café, dann zog sie zu ihm nach Stendal, geheiratet wurde im März , und im Oktober kam schon das erste Kind. Zu der ersten Tochter kamen noch zwei weitere dazu, die heute über ihre Eltern sagen: "Wir hatten eine tolle Kindheit. Alles, was wir wissen und gelernt haben, haben wir von ihnen."

Wie sehr der Familie an den beiden fidelen Eheleuten – er ist 85, sie 74 – liegt, zeigte sich am Freitagabend. Da gab es eine Überraschungsfeier für Ursula und Richard. "Eigentlich wollten wir mit ein paar Leuten essen gehen, jetzt sind es so viele", sagte Ursula Salomon und schaut mit ihrem Mann gerührt in die Runde.

Wie fit der noch ist, bewies er nach dem Gratulationsständchen "Ode an die Freude". Eine Strophe wurde nicht gesungen, Richard Salomon rezitierte sie prompt aus dem Gedächtnis.