Das Leben stellt uns täglich vor Fragen. Eine dieser Fragen ist uns aus gastronomischen Kreisen bekannt und stachelt die Vorfreude auf einen köstlichen Genuss an: Sie haben gewählt?

Leider gibt es keine Instanz, die uns diese Frage an besonderen Sonntagen stellt und damit weniger den Appetit anregt, sondern das staatsbürgerliche Gewissen. Deshalb fragen wir sicherheitshalber nochmal nach: Sie haben gewählt?

"Klar!", wird da manch einer sagen. Es gibt immerhin ja ziemlich viel zu wählen, und alles gar nicht so einfach: Tee oder Kaffee? Helles oder dunkles Brötchen? Dicker oder dünner Pullover? Spazieren gehen oder Rad fahren? Mittagsschlaf oder nicht?

Aber Sie ahnen es schon: Wir meinen doch die Wahl der Backzutaten, die sich am Sonntagabend wieder zu bunten Tortenstücken zusammenfügen werden. Also – wenn die Grafiken an den Bildschirmen aufflimmern, dann sollten Sie sagen können: Und da, in dem Stück, da ist mein Tortenkrümel. Das habe ich gewählt!

Na dann, guten Wahletit!