Welle. Die Weller Gutshofbesitzer Brita von Götz-Mohr und Christoph Mohr starteten im Jahr 2001 mit einem kleinen privaten Garten- und Kunstfest nach englischem und französischem Vorbild. "Gartenkunst und Landkultur", so der Titel, wuchs über die Jahre, doch nach 2006 wurde es still auf dem Weller Gut. In diesem Jahr soll es als "LebensArt – ein Fest der Sinne" wieder aufleben.

Der Lübecker Veranstalter "AgenturHaus" kündigt eine dreitägige "Messe für Erlesenes und Schönes" auf dem einst Bismarckschen Landgut vom 20. bis 22. Mai an. Aufbauend auf den Mohrschen Garten- und Kulturfesten, sollen feine Gartenaccessoires, Möbel für drinnen und draußen, Strandkörbe und Pavillons, Antikes, Keramik, Silber und Glas, Mediterranes, Schmiedeeisernes, kostbare Tischwäsche und vieles mehr für das elegante Heim präsentiert werden. "Nicht zu vergessen die kulinarischen Verführungen", fügt Projektleiterin Melanie Hanker hinzu. "Die kommen auf den Lebens-Art-Messen gerne aus der nächsten Umgebung." Zudem wird ein Rahmenprogramm Musik, Unterhaltung für Groß und Klein und eine vielfältige Kinderbetreuung anbieten.

"LebensArt" ist inzwischen eine deutschlandweit verbreitete Marke. Vor elf Jahren auf einem Gut an der Ostsee geboren, ist die Messe heute von Rügen bis in den Süden zu Hause. Melanie Hanker: "Immer an ganz besonderen Schauplätzen: auf Schlössern, Herrensitzen und in weitläufigen Parks. Dort trifft man sich zum Entdecken, Stöbern und Flanieren unter freiem Himmel. Und nun zum ersten Mal in der schönen Altmark."

Das historische Ensemble des einst Bismarckschen Landgutes in Welle erschien den Lübeckern ideal für ihre Messe: zwischen Obstbaumalleen, Wiesen und Feldern gelegen, nur wenige Kilometer von den Städten Stendal und Tangermünde entfernt. Das Anwesen besteht aus dem klassizistischen, um 1820 erbauten Gutshaus, der romanischen Gutskirche aus dem 12. Jahrhundert, einer monumentalen Feldsteinscheune und zahlreichen Nebengebäuden.

LebensArt wird an den drei Tagen im Mai jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet haben. Kontakt: hanker@das-agenturhaus.de, Tel. (04 51) 29 27 690.