Neun Etagen, unzählige Stufen, und das mehrfach hoch und wieder runter. All das müssen die Teilnehmer des dritten 11er-Laufs der SWG auf sich nehmen.

Stendal. Wer die sportliche Herausforderung in ungewöhnlicher Umgebung mag, wird am 21. Mai ab 10 Uhr auf seine Kosten kommen. Die Stendaler Wohnungsbaugenossenschaft veranstaltet zum dritten Mal den 11er-Lauf. Ort des Geschehens ist erneut das Hochhaus in der Carl-Hagenbeck-Straße gegenüber des Tierparks.

Auf die Teilnehmer warten sportliche Strapazen. Wer als Einzelläufer an den Start geht, muss die beiden Türme insgesamt dreimal umrunden und zweimal der Höhe nach durchlaufen. Am Beispiel eines durchaus rüstigen Rentners sei im Rahmen eines Testlaufs deutlich geworden, dass die neun Etagen in etwa zweieinhalb Minuten erklommen werden können.

Auch Staffeln sind herzlich willkommen. Dabei muss jedes der drei Teammitglieder einmal hoch und wieder herunter laufen, die schnellste Staffel gewinnt am Ende.

Bei den bisherigen 11er-Läufen konnte die SWG stets mehr als 100 Teilnehmer begrüßen. Mit einer ähnlichen Anzahl rechnet man auch in diesem Jahr, so Daniel Jircik, Geschäftsführer der Genossenschaft. Insbesondere für die Staffelläufe seien vorherige Anmeldungen für die Organisatoren von großem Vorteil. Aber auch am Veranstaltungstag selbst sind kurzfristige Teilnahmen noch möglich.

Auf die drei Erstplatzierten in jeder Kategorie warten Pokale, jeder Mitläufer erhält zudem ein T-Shirt.