Stendal ( kw ). Am Sonnabend ging auf dem Marktplatz in Stendal richtig die Post ab. Der Radiosender Sputnik hatte von 14 bis 18 Uhr alle Fäden in der Hand und begeisterte die Stendaler mit Musik, flotten Sprüchen und witzigen Spielen.

Anlass des Zwischenstopps in der Hansestadt ist die Tour durch sechs verschiedene Städte in Sachsen-Anhalt. Und ganz nebenbei wollte der Radiosender, der eine Produktion des MDR ist, auch für das beliebte Sputnik Spring Break Festival am Pfingstwochenende auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld werben.

Doch nicht nur kaufen konnte man die Karten für das Wochenende im Mai. Die Gewinner eines verrückten Spiels konnten die Tickets gleich und für lau mit nach Hause nehmen.

Die Moderatoren Andreas Kluge und Anita Schröder stellten die Aufgabe, schnellstmöglich mit einem kompletten Campingequipment, also Zelt, Grill und Würstchen, auf dem Marktplatz aufzuschlagen. Drei Teams fanden sich ein und wurden sogar von der Stendaler Jugendfeuerwehr beim Aufbau unterstützt.

Eine Gruppe kam gerade mit ihrem Campingbus aus dem Italienurlaub zurück. " Wir haben das im Radio gehört und haben gedacht, da sind wir dabei. Gerade weil wir perfekt ausgestattet sind ", freute sich Campingfan Jan Singe. Da alle Teams blitzschnell den Marktplatz zum Campingplatz umfunktioniert hatten, entschied das Sputnik-Team, dass alle Sieger wären.

Auch Moderatorin Anita Schröder hatte in der Hansestadt viel Spaß : " Es ist toll hier in Stendal. Wir sind total begeistert. Mit unserer Tour wollen wir ja auch zeigen, wie schön die Altmark ist, und dass wir nicht immer über den Tellerrand hinausschauen sollten ", erzählte sie.

" Auch bin ich total begeistert von den Stendalern. Dass die sich bei diesem Aprilwetter trotzdem hier eingefunden haben, finde ich klasse ", freute sie sich.