Sandfurth ( bsh ). Ein Sportboot aus Brandenburg musste gestern Vormittag bei Sandfurth freigeschleppt werden, weil es auf einer Sandbank festsaß. Nach Auskunft der Dienststelle Havelberg der Wasserschutzpolizei sei das Boot aber schon am Montag aufgelaufen.

Auch wenn derzeit noch Hochwasser an der Elbe herrsche und deshalb die Sandbänke mancherorts schwer zu sehen sind, so zeigen doch Bojen die Fahrrinne an. Der verunglückte Bootsfahrer musste bei Sandfurth aber erst von Mitarbeitern des Wasserschifffahrtsamtes mit Hilfe eines Bergungsschiffes aus seiner misslichen Lage befreit werden und konnte gestern am späten Vormittag weiter elbabwärts fahren.