Arneburg. Angehörige der Bewohner des Seniorenwohnheims pro seniore Elbresidenz Arneburg waren vor wenigen Tagen zum Stammtisch eingeladen. Die Themen dieses Angehörigenstammtisches lauteten : Vorstellung des Wäschedienstes, Zuzahlungsbefreiung bei Medikamenten chronischkranker Bewohner sowie Sturzprophylaxe.

Zunächst sangen die Mitglieder des Heimchores ihren Angehörigen ein Ständchen zur Begrüßung. Bewohner Otto Meier begleiteten den Chor bei einigen Melodien auf der Mundharmonika.

Nachdem die Melodien verstummten, stellte die Leiterin der Einrichtung Carmen Gedamke gemeinsam mit Vertretern der beauftragten Waschdienstleistungsfirma den Anwesenden den Wäschedienst vor. Zudem gibt es in der Elbresidenz eine Wäschedame, die die saubere Kleidung vom Wäschedienst entgegennimmt und gegebenfalls auf Mängel hinweist. Pflegedienstleiterin Beate Stolzenberg erläuterte den Angehörigen anschließend die Sachlage zur Befreiung von Zuzahlungen für Arzneimittel. Diese muss jährlich neu beantragt werden. Marietta Falk, stellvertretende Pflegedienstleiterin, beschrieb Maßnahmen, um Stürze der Bewohner zu verhindern. Festes Schuhwerk, Sturzhosen, Sehhilfen, stabile Handläufe sind wichtige Hilfsmittel. Im Anschluss an den Stammtisch besuchten die Gäste ihre in der Elbresidenz untergebrachten Angehörigen.