Arneburg : Die Freiwillige Feuerwehr Arneburg zählt 43 Mitglieder. So der Stand per 31. Dezember 2009. Das sind zwei Mitglieder mehr als zu Beginn des Jahres. " Wir haben acht Kameradinnen und zwei passive Mitglieder ", berichtet Stadtwehrleiter Ronny Hertel am Freitag während der Jahreshauptversammlung. Zwölf Mitglieder gehören der Altersund Ehrenabteilung an.

2009 rückte die Wehr zu 32 Einsätzen aus. Im Vergleich zu den Vorjahren " haben sich die Einsätze erheblich erhöht ". " Im Juni ereignete sich ein tragischer Einsatz ", blickt Hertel zurück. Ein Pkw mit zwei Insassen fuhr in die Elbe. Trotz Einsatz der Wehren Arneburg, Stendal, Tangermünde sowie des Wasserschifffahrtsamtes, der Polizei und eines Bergeunternehmens konnte die junge Frau nur noch tot geborgen werden. Einige Tage später wurde ein weiterer männlicher Insasse in der Elbe gefunden.

Die Arneburger Feuerwehr führte mit mehreren Wehren aus der Umgebung im ortsansässigen Seniorenheim " Elbresidenz " eine Einsatzübung durch. Insgesamt waren 2009 die Kameraden 933 Stunden im Einsatz.

" Dass die Feuerwehr nicht nur Bier trinkt ", stellt Jan Melzer in seinem Jahresbericht zur Ausbildung dar. 2230 Stunden investierten die Feuerwehrfrauen und -männer in ihre Ausbildung.

" Wir haben einen Mitgliederbestand von 15 Jugendkameraden " erläutert Jugendwart Frank Schumacher im Jahresbericht der Jugendfeuerwehr. Ein besonderer Höhepunkt war für den Feuerwehrnachwuchs die Busfahrt nach Wolfsburg mit der Jugendwehr Schwarzholz und Krusemark. " Dort besuchten wir unter anderem das Phaeno ", berichtet Schumacher. Im Phaeno-Museum erlebte die Jugend Wissenschaft zum Anfassen.

Während der Jahreshauptversammlung wurde nicht nur auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Auch Beförderungen und Ehrungen wurden ausgesprochen. Dabei wurde der ehemalige Vereinsvorsitzende des Fördervereins Friedrich-Karl von Ohlen als Ehrenmitglied in die Feuerwehr aufgenommen. Von Ohlen freut sich, weiter dabei zu sein. Für seine Verdienste als Kassenwart beim Förderverein wurde Helmut Paege geehrt.

Im nächsten Jahr feiert die Freiwillige Feuerwehr Arneburg ihren 125. Geburtstag. Der Stadtwehrleiter bittet um Bilder und Dokumentationen für die Chronik. " Die Originale geben wir wieder zurück. "