Wischer. Zum siebten Allrad- und Offroadtag im alten Kieswerk in Wischer sind am Sonnabend, 27. März, Fahrer und Zuschauer gern gesehen. Der Verein Technikpark Altmark heißt seine Gäste von 10 bis 18 Uhr willkommen. Erwartet werden bis zu 60 Teilnehmer aus ganz Deutschland. An Zuschauern wurden in den Vorjahren 1000 bis 2000 Gäste gezählt.

Auch wer nicht selbst hinter dem Lenkrad sitzt und durch das Gelände fährt, wird viel Spaß haben, versprechen die Veranstalter. Das Spektakel ist vom Rand des Kieswerks aus gut zu überblicken. Es besteht die Möglichkeit, mit den Fahrzeugführern zu fachsimpeln, und vielleicht gibt es sogar Gelegenheit, bei einer Tour mitzufahren. Wie Egbert Pinkle vom Technikpark Altmark informiert, sind Quads in diesem Jahr von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Geplant ist, dass das Feuerwehrmuseum Stendal alte Fahrzeuge präsentiert. Diese Ausstellung findet allerdings nur statt, wenn es die Witterung zulässt. Eine Neuheit in diesem Jahr ist der Bierkastencup. Dazu erhält jeder Teilnehmer ein mit Bier gefülltes Gefäß. Damit geht es per Fahrzeug quer durch das Gelände. Wer das Ziel erreicht hat und am wenigsten vom Getränk verschüttet hat, ist Sieger. Für das leibliche Wohl sorgt der Verein. Es gibt Deftiges und Getränke.

Wie die Veranstalter mitteilen, plant der Verein für 2010 eine zweite Veranstaltung. Am Sonnabend, 31. Juli, findet das historische Kipper- und Baumaschinentreffen statt. Wer alte Baufahrzeuge hat, ist damit gern gesehen. Auch Traktoren und Bagger sind erwünscht.