Bismark. Rund 60 Kinder und mehr als 50 Erwachsene zählte Ilona Haupt am Sonnabendnachmittag in den Reihen des Jugend- und Freizeitzentrums in Bismark. " Es war wirklich sehr gut besucht, wir mussten sogar früher anfangen, weil die Leute es anscheinend nicht erwarten konnten ", sagte die Mitarbeiterin der Einrichtung.

Gebastelt wurden Sisalblumen, Vogelhäuschen aus Sperrholz und glitzernde Bilderrahmen. Die Erwachsenen konnten sich ebenfalls handwerklich betätigen. " Hier hatten wir Schmetterlinge aus Ton vorbereitet, welche die Erwachsenen nachformen konnten und die dann in unserem Ofen gebrannt wurden. " Ilona Haupt erzählte, dass sie sehr froh sei, auf so eine große Schar Helfer zurückgreifen zu können. " Das wäre sonst gar nicht möglich. " Schließlich mussten alle Bastelstationen besetzt werden, Kuchen und Kaffee musste ausgeschenkt werden, vom Auf- und Abbau ganz zu schweigen. " Da reichen die sechs Mitarbeiter des JFZ nicht aus. Zehn Freiwillige griffen dem Team aber gern und bereitwillig unter die Arme. " Darüber sind wir sehr froh ", betonte Haupt. Es seien ehemalige Angestellte unter den Helfern aber auch Kinder von damals, die nun im jungen Erwachsenenalter dem Bismarker Nachwuchs ebenso eine schöne Zeit bescheren wollen, wie sie es selbst im JFZ erleben durften.

Seit mehr als 15 Jahren werde im Frühjahr und zur Weihnachtszeit in Bismark gebastelt, über legte Mitarbeiterin Haupt laut. Einige der Teilnehmer nehmen auch längere Fahrstrecken auf sich, um an dem Nachmittag teilzunehmen, sagte sie. " Wir haben erstaunt bemerkt, dass die Siegerin beim Eiertrudelwettbewerb aus Rohrberg bei Beetzendorf kommt. " Die kleine Pia Sansau gewann einen Regenschirm. Die Neunjährige hatte knapp die Nase vorn vor dem sechsjährigen Till Neu. Der Zweitplatzierte konnte sich Süßigkeiten aussuchen. " Till kommt aus Algenstedt ", sagt Haupt und ist sichtlich erfreut, welche Strecken manche Menschen auf sich nehmen, um bei der Bastelei in Bismark dabei zu sein. " Rundum eine gelungene Veranstaltung ", zog Haupt das Fazit. " Nun sammeln wir Ideen für das nächste Basteln. "