Stendal ( ro ). Am späten Montagabend kurz vor 22 Uhr wurde die Arneburger Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 16 zwischen Arneburg und Stendal gerufen. Dort hatte sich ein Auto überschlagen und lag auf dem Dach. " Wir mussten also vom schlimmsten Fall ausgehen – mit einer eingeklemmten Person ", berichtet Benjamin Kobelt, Pressesprecher der Arneburger Wehr. Das bestätigte sich jedoch nicht. Der verunglückte Fahrer konnte vom Rettungsdienst aus dem Auto befreit werden und wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Er gab der Polizei an, er habe mit seinem Wagen einem Hasen auszuweichen versucht und sei dabei ins Schleudern gekommen und schließlich mit dem auto umgekippt.
Auch die Wehr aus Sanne war alarmiert worden.