Stendal. Auch wenn es diesmal keine explizite Faschingsparty war – als Stimmungskanonen machten sich die Anhänger des Stendaler Carnevalsvereins trotzdem alle Ehre. Statt zur Prunksitzung hatte das Ensemble " Vier Jahreszeiten " am Sonnabendabend in den Schwarzen Adler zur " Crazy Dance Party " geladen. Verkleidung war nicht Pflicht, aber für viele Gäste des Abends ein Muss.

Und auch sonst fehlten die karnevalistischen Elemente nicht völlig : Polonaise durch den Saal und Showeinlagen auf der Bühne sorgten für ordentlich Stimmung. Viel Applaus und die unmissverständliche Aufforderung nach einer Zugabe galt nicht nur der Funkengarde, sondern auch dem Männerballett und den Kostproben karnevalistischen Tanzsports.

Die entscheidende Frage des Abends war dann : " Kommen sie oder kommen sie nicht ?" Das als Modern-Talking-Double angekündigte Duo André Brand und Michael Beurich aus dem Voigtland ließ – wohl wegen verschneiter und glatter Straßen – ein wenig auf sich warten. Dann aber, kurz nach Mitternacht war es so weit : In entsprechender Kleidung und mit überzeugend imitierter Mimik und Wortwahl sorgten " Dieter Bohlen " und " Thomas Anders " noch mal für ordentlich Partylaune und Tanzwut im Saal, die auch nach dem halbstündigen Auftritt der beiden noch eine gute Weile anhalten sollte.