Für die vielen kleinen und großen Hexen, die am Freitag den Tangerhütter Schülerklub unsicher machten, gab es nichts besseres, als bei einer Besenflugstunde oder im Spinnenlabyrinth ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Immerhin hatte Harry Potter persönlich sie durch Oberhexe Traudel Prieß aufgefordert, ihr Bestes zu geben und das ließen sie sich bei der Hexenprüfung nicht zweimal sagen.

Tangerhütte. Viele spannende und nicht immer ganz einfache Aufgaben warteten auf die Teilnehmer der Hexenprüfung im Schülerklub, die am Freitagabend den Ausklang der Winterferien bildete. " Hexen müssen auch schlau sein ", sagte Traudel Prieß, die das ganze Tohuwabohu mit Hilfe aller Mitarbeiterinnen und natürlich Schülerklubleiterin Eileen Wolf-Köppe vorbereitet hatte.

Riesige Spinnen, eine verzauberte Schachtel und Flugstunden auf dem Besen gehörten dazu. Ebenso wie eine kleine Geschichte und viele tolle Spiele. Im Rahmen der Hexenprüfung mussten die Teilnehmer, die recht zahlreich erschienen waren, selbst Besen binden, mit denen sie beim Besentennis Zielgenauigkeit beweisen durften. Beim Suchbildtest ging es natürlich auch um Dinge, die eine Hexe so gebrauchen kann.

Gast mit zauberhafter Überraschung

Doch nicht jeder schaffte es, alle Tests zu bestehen und so waren am Ende nur drei " echte " Hexen dabei, die ihre Ernennungsurkunde in Empfang nehmen durften. " Im richtigen Leben ist es ja auch so, dass nicht immer alles auf Anhieb klappt ", sagte Schülerklubleiterin Eileen Wolf-Köppe.

Und schließlich soll es auch im nächsten Jahr wieder ein Hexenfest geben. Für alle anderen gab es aber Teilnahmeurkunden. Natürlich durfte auch wieder gebastelt werden, so dass das Hexenfest noch lange in Erinnerung bleibt.

Beim Sprung übers Feuer, das sicherheitshalber aus einem Windlicht bestand, machte dann plötzlich auch ein neuer Gast mit : Andrea Kruse, Apothekerin aus Tangerhüte, war aber nicht einfach nur zum Hexenfest gekommen, um mitzufeiern, sondern sie brachte auch eine zauberhafte Überraschung mit. Aus der Kalenderspendeaktion der Apotheke übergab sie 300 Euro an den Schülerklub, damit dort Spiel und Spaß auch in Zukunft nicht zu kurz kommen. Insgesamt seien rund 600 Euro zusammengekommen, weitere 300 Euro soll das DRK-Kinderheim in Tangerhütte bekommen, erklärte sie. Die kleinen und großen Hexen im Schülerklub freuten sich über den warmen Geldregen sehr und zeichneten sowohl Andrea als auch Ehemann Thomas Kruse mit einer Ehrenurkunde " für gute Taten ", beschlossen vom Schülerklub-Hexenrat, aus.