Stendal ( dpa ). Ein wegen Brandstiftung und versuchten Betrugs verurteilter Autohändler aus Roßdorf ( Jerichower Land ) muss für fünf Jahre ins Gefängnis. Der Bundesgerichtshof hat die Revision des Unternehmers gegen das Urteil des Landgerichts Stendal vom 11. August zurückgewiesen, wie das Gericht gestern mitteilte.

Das Landgericht hatte es als erwiesen angesehen, dass der Mann 2005 zwei Autohäuser anzünden ließ, um von der Versicherung 4, 9 Millionen Euro zu kassieren. An den Häusern war er als Gesellschafter und Geschäftsführer beteiligt.