Seit langem ist er geplant, in diesem Jahr wird er realisiert – der Straßenausbau der Bahnhofstraße in Eichstedt. Die Maßnahme erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Wasserverband Stendal-Osterburg. Eine Abwasserleitung wird gelegt. Einwohner werden Anfang Februar während einer Anliegerversammlung informiert.

Eichstedt. Die Anwohner der Bahnhofstraße in Eichstedt werden dieses Jahr eine Baustelle vor der Tür haben. Das seit langem geplante Projekt soll nun endlich realisiert werden : " Auf der Bahnhofstraße wird in diesem Jahr gebaut ", bringt es Bürgermeister Karlheinz Schwerin auf den Punkt.

Im Zuge des Straßenbaus erfolgt nicht nur der Ausbau der Fahrbahn, sondern vor allem auch die nötige Verlegung einer Abwasserleitung. Anfang Februar lädt die Gemeinde die Einwohner zu einer Anliegerversammlung ein, um über die bevorstehenden Maßnahmen zu informieren. Mitarbeiter des Wasserverbands sowie des Planungsbüros werden das Projekt vorstellen und Fragen der Einwohner beantworten. " Es zahlen in Eichstedt alle Einwohner, nicht nur Anlieger ", erklärt der Ortschef. Anlieger werden zur Versammlung direkt eingeladen. Die übrigen Einwohner werden per Aushang beziehungsweise über die Lokalpresse über den Termin informiert.

Wie Schwerin mitteilt, liegt der Plan für die Straßenbaumaßnahme Bahnhofstraße bereits seit drei Jahren auf dem Tisch. Der Wasserverband beantragte einen vorzeitigen Maßnahmebeginn. Fördermittel liegen bereit.