Groß Schwarzlosen. Acht Jugendliche gehören zur Freiwilligen Feuerwehr Groß Schwarzlosen, und sie durften sich am Wochenende freuen : Im Rahmen der Jahreshauptversammlung bekamen sie von Wehrleiter Thomas Rudel sowie dem Jugendwart und geichzeitig stellvertretenden Wehrleiter Ulf Osterwald neue Shirts für den Wettkampfsport überreicht.

Möglich wurde dies dank Unterstützung zweier lokaler Unternehmen sowie des Landkreises. Ulf Osterwald zog in seinem Bericht, der dem des Wehrleiters folgte, auch für die Nachwuchstruppe Bilanz : An 18 Dienstabenden lernten sie unter anderem Erste-Hilfe-Techniken als auch den Einsatz von Knoten, Stichen und Bunden. Über Erfolge bei Ausscheiden und gemeinsame Unternehmungen wie eine Aufführung beim Polterabend des zweiten Jugendwartes Holger Storbeck kam er zum Besuch des Feuerwehrtechnischen Zentrums in Arneburg. Zwischen zehn und 14 Jahre alt sind die Jugendwehrmitglieder, die künftig hoffentlich die Truppe weiter unterstützen werden.

Insgesamt sind 39 Frauen und Männer, davon 21 Aktive in der Groß Schwarzlosener Wehr organisiert, fasste Wehrleiter Rudel zusamen. Es wurden 675 Mannstunden ehrenamtlich geleistet, doch es gibt auch Nachholebedarf bei Einzelnen. So kamen zehn Kameraden im vergangenen Jahr ausschließlich zu den beiden Mitgliederversammlungen.

2009 gab es auch personelle Veränderungen. Nach dem Ausscheiden des stellvertretenden Wehrleiters Dieter Brandt aus gesundheitlichen Gründen wurde Ulf Osterwald zum Nachfolger bestellt. 14 Alarmierungen und eine Einsatzübung absolvierten die Groß Schwarzlosener Feuerwehrleute im vergangenen Jahr, darunter auch sieben Verkehrsunfälle sowie Ölspuren und Hilfeleistung nach Starkregen in Lüderitz.

Traditionell gehören zum Jahresplan der Wehr auch stets die Feuer und Umzüge in der Gemeinde, die gemeinsam mit der Lüderitzer Wehr begleitet werden. Ein echter Höhepunkt war 2009 ein Kameradschaftsabend in der örtlichen Badanstalt mit Übernachtung in Zelten und gemeinsamem Frühstück. " Alle Beteiligten waren sich einig : Das muss wiederholt werden ", sagte Rudel. Zwei weibliche Wehr-Mitglieder bat er nach vorne. Sabine Kühnold und Cornelia Liebig wurden für ihre 30 Jahre bei der Feuerwehr geehrt.

Auch Bürgermeisterin Ramona Hoffmann wollte ein Dankeschön loswerden : " Ihr seid ein tolles Team und Feuer und Flamme fürs Ehrenamt. Ich danke Euch für die Bereitschaft, immer auf dem Laufenden der Technik zu sein, denn die Einsätze sind nur zu meistern wenn man die vorhandene Technik auch nutzen kann. Und auch den Ehepartnern möchte ich im Namen der Gemeinde danken, denn sie sind euch Halt und Trost nach dem Einsatz. "

Am 30. Januar treten die Groß Schwarzlosener bei einem Volleyballturnier zugunsten in Not geratener Feuerwehrleute für den Abschnitt in Tangerhütte an.