30 Sportler des Arneburger Leichtathletikvereins wurden am Freitag während ihrer Feier zum Jahresabschluss geehrt. Der zum 1. Januar 2009 gegründete Verein weist hochkarätige Erfolge auf. Die Sportler beteiligten sich an zahlreichen Wettkämpfen, belegten vordere Plätze und brachten Titel in die Elbestadt mit.

Arneburg. Der Arneburger Leichtathletikverein schaut auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück. Gegründet zum 1. Januar diesen Jahres weisen seine Mitglieder zahlreiche vordere Plätze auf. Der Verein war 2009 sehr erfolgreich. " So ein Jahr hatten wir noch nie ", freut sich Vorstandsmitglied Isolde Schenk. Besonders stolz macht sie dies, wenn sie auf die Bedingungen schaut, die dem Verein zur Verfügung stehen. " Wir haben in Sachsen-Anhalt die schlechtesten Bedingungen unter denen wir trainieren ", erklärt die Arneburgerin.

" Es ist nicht die

Masse an Erfolgen, sondern die Klasse. "

Als Trainerin begleitete Schenk die jungen Sportler bereits zu Rot-Weiß-Arneburg-Zeiten. Es ist nicht " die Masse an Erfolgen, sondern die Klasse ", die Schenk so stolz auf ihre Sportler macht. Das Vorstandsmitglied sprach dabei von " hochkarätigen Erfolgen. " Beim Beisammensein zum Jahresabschluss am Freitag hatte sie die ehrenvolle Aufgabe, 30 verdienten Sportlern eine Auszeichnung zuteil werden zu lassen. Sie überreichte Pokale.

Unter anderem erhielten Stefan Horzetzky und Hagen Bundschuh Auszeichnungen. Horzetzky erreichte vier Bezirksmeistertitel, Bundschuh wurde Zweiter bei den Landesmeisterschaften. Peter Paasche erreichte neben weiteren Erfolgen den Titel Norddeutscher Meister. Eine Auszeichnung vom Verein erhielt unter anderem auch Felix Gehne. Der Jugendliche erreichte sowohl den zweiten Platz bei den Norddeutschen Meisterschaften als auch bei den Mitteldeutschen Meisterschaften. Als erste erhielt am Freitag Lea Hoffmann einen Vereinspokal. Unter anderem darf sie sich Altmarkmeisterin im Crosslauf nennen.

Wie Schenk mitteilte, schickte der Verein drei Starter zu den Deutschen Meisterschaften : Claudia Kadler, Felix Gehne und Peter Paasche. Bei den Norddeutschen Meisterschaften erreichte der Verein erste, zweite, dritte und vierte Plätze. Zweimal den zweiten Platz, einmal den dritten und einmal den vierten gab es bei den Mitteldeutschen Meisterschaften. Insgesamt sind die Mitglieder auf 13 Landesmeistertitel und 20 Bezirksmeistertitel stolz.

Und nicht nur die vorderen Plätze zeugen für ein gutes Jahr. Die Seniorengruppe, die mit fünf Mitgliedern begann, weist zum Jahresende bereits 18 Mitstreiter auf. Mit der Gruppe " Fit und vital " ist der Verein bei den Kindern im Grundschulalter aktiv. Und bereits die Kindergartenkinder gehören dem Verein an. Als Bummikindergruppe turnen sie einmal pro Woche in der Turnhalle.

Der Leichtathletikverein nutzte das Beisammensein zum Jahresausklang auch, um den eingeladenen Sponsoren für ihre Unterstützung zu danken. Dank gilt auch den Eltern, die die Zeit aufbringen und ihre Kinder zum Training und zu Wettkämpfen fahren. " Das klappt super ", lobte sie die Trainerin.

Dankesworte brachte auch die stellvertretende Bürgermeisterin Martina Stockmann in die Turnhalle. Die Stadtvertreterin sagte gleich viermal Dankeschön. Zum einen im Namen des Stadtrats für die Einladung. Zum zweiten für die " Superleistung. Ihr macht uns stolz. " Weitere Dankesworte richtete Stockmann an die Trainer, die immer Zeit und gute Ratschläge für die Athleten parat haben. Viertens dankte sie den " Eltern und Großeltern, ohne deren Unterstützung so manches nicht möglich geworden wäre. "

Die Kinder der Bummigruppe zeigten zum Jahresausklang ein Programm. Wie fit sie sind, bewiesen sie bei ihrem Tanz der " Turntiger ". Lea Hoffmann und Hannah Berr spielten auf dem Akkordeon.

• Peter Paasche : Norddeutscher Meister,

• Felix Gehne : 2. Platz Norddeutsche Meisterschaften, 2. Platz Mitteldeutsche Meisterschaften,

• Hagen Bundschuh : 2. Platz Landesmeisterschaften,

• Stefan Horzetzky : viermal Bezirksmeister,

• Lea Hoffmann : Altmarkmeisterin im Crosslauf,

• Der Verein verzeichnet 13 Landesmeistertitel.