Stendal ( ro ). Am Donnerstag, 10. Dezember, ist der Internationale Tag der Menschenrechte. Er wird im Gedenken an die Unterzeichnung der " Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte " durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen 1948 begangen. Auch in diesem Jahr richtet das Landgericht Stendal eine Informationsveranstaltung für Schüler aus. Rund 70 Gymnasiasten, Berufsschüler und Studenten aus Stendal, Havelberg und Rathenow haben ihr Kommen angekündigt. Aber auch interessierte Bürger sind willkommen. Die Teilnehmer werden durch Vorträge von Richtern die Bedeutung von Menschenrechten in der Rechtspraxis und die aktuellen Entwicklungen der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte kennenlernen. Richter Dr. Michael Steenbuck wird anhand des Falls Caroline von Monaco das Spannungsverhältnis zwischen Pressefreiheit und Persönlichkeitsrecht darstellen. Gegen Mittag endet die Veranstaltung mit einem Festvortrag von Pastor i. R. Karl-Wilhelm Steenbuck aus Wilster ( Schleswig-Holstein ). Er spricht zum Thema : " Was Du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es … weiterzuentwickeln – Menschenrechte sind unsere Sache ". Das Programm beginnt um 9. 30 Uhr im Plenarsaal des Landgerichts Stendal.