Stendal ( ro ). Ob der Oberbürgermeister die Karnevalisten gestern zum Narren gehalten hat ? Man sollte davon ausgehen. Denn bei dem angeblichen Rathausschlüssel, den er den Abgesandten des Wahrburger Carneval Clubs ( WCC ) und des Stendaler Carnevalsvereins ( SCV ) um 11. 11 Uhr so bereitwillig aushändigte, handelt es sich nach einer vertraulichen Information aus dem Umkreis des OB um nichts weiter als eine nutzlose Attrappe. Die närrischen Besucher hätten ihn gleich beim Verlassen des Hauses ausprobieren sollen.

So dürfte in den Wochen bis zum Aschermittwoch kein neuer Hausherr, keine neue Politik im Rathaus zu erwarten sein. Zumal Klaus Schmotz sich von den Narren auch nicht erweichen ließ, die Stadtkasse herauszurücken. " Was wollt Ihr mit der leeren Kassette ?", fragte er nur leicht bekümmert zurück. Noch in dem Glauben, einen Sieg davongetragen zu haben, feierten die Karnevalisten gestern Abend intern im Haus der Vereine den Beginn der fünften Jahreszeit. In die Öffentlichkeit geht es dann im Januar und Februar. Der SCV kündigt für den 30. Januar eine Party mit karnevalistischen Einlagen und einem Überraschungsgast an, der WCC hat seine Prunksitzungen am 6. und 13. Februar angesetzt.