Etwas erstaunt schauten Uwe Trapp ( l. ) und Peter Krupp kürzlich bei der Jahreshauptversammlung des SCV, als sie für eine Ehrung aufgerufen wurden. Als Uwe Trapp daran erinnert wurde, dass er schon 20 Jahre als Präsident diesen Traditionsverein leitet und an seiner Seite Peter Krupp bereits 26 Jahre als Präsidiumsmitglied tätig ist, wollten das beide kaum glauben. Nach seiner 13-jährigen Mitgliedschaft im Männerchor in Gardelegen, stellte Uwe Trapp seine Sangeskunst, nach dem Umzug nach Stendal, bei den " Altmärkischen Sängern " des SCV, aber auch seinen Humor in der Bütt und als Organisationstalent bei den Prunksitzungen unter Beweis. Nachdem er einige Jahre als Vizepräsident agierte, wurde er 1989 als Präsident des SCV gewählt. Seitdem wird sein Name mit dem altmärkischen Humor und beeindruckenden Karnevalsveranstaltungen in Verbindung gebracht. Etwas im Hintergrund, aber nicht weniger wichtig, agiert Peter Krupp seit 26 Jahren im Verein. Nach seinem Wehrdienst und als Leiter des Kulturhauses im damaligen KKW wurde er SCV-Mitglied und kümmerte sich überwiegend um die Technik. Seine Vielseitigkeit und sein Wissen sind aber nicht nur bei den Narren, sondern auch im Traditionsverein der Husaren, dem er auch angehört, gefragt. ( kpo )

Marcus Schreiber, Chef des AltOa-Freizeitbades in Stendal, hat sich bei der Volksstimme gemeldet. " Nein, nein, hier ist kein Spind aufgebrochen worden. " Zwar hatte die Polizei gemeldet, dass aus einem Schrank eine Tasche gestohlen worden ist. " Der Gast hatte aber vergessen, seinen Schrank zuzuschließen. " Die fehlende Tasche sei zwar ein Ärgernis für den Gast – von einem Schrankaufbruch könne aber keine Rede sein, beruhigt Schreiber die Badeund Saunagäste. ( ri )