Stendal. Wenn Claudia Lüftenegger spricht, kommt Gänsehautgefühl auf – dank einer rauchigen tiefen Stimme. Seit dieser Spielzeit ist sie im Ensemble des TdA zu erleben, spielte bereits in Faust Teil 1 mit, probt gerade für das Musical " Ein Käfig voller Narren ".

" Ich habe mich hier nach fünf Jahren in Eisleben beworben. Es wurde Zeit, sich wieder neu umzugucken. " Von jeher wollte die 33-Jährige zur Schauspielerei. Nach dem Abitur besuchte sie eine Schauspiel-Schule in Berlin, spielte in Fernseh- und Filmproduktionen mit. " Dann erhielt ich meine erste Festanstellung an einem Privattheater. " Die Vorzüge des Theaters liegen für die passionierte Reiterin auf der Hand : Beim Theater erhält sie sofort eine direkte Rückmeldung vom Publikum. " Und : Anders als beim Film habe ich beim Theater die Möglichkeit, mir das Stück langsam zu erarbeiten, es ständig zu entwickeln. "

Insbesondere auf die Inszenierung von " Ein Käfig voller Narren " freut sich die gebürtige Nürnbergerin. " Da kann ich endlich richtig tanzen, nicht nur so ein bisschen lala ", sagt sie lachend und wirbelt mit den Armen durch die Luft. Der Tanz, auch das ist ihre Leidenschaft. Ebenso wie das Singen. Doch eine Gesangsausbildung hat sie nie gehabt. " Ich liebe es, Chansons zu singen. " Mit dieser rauchigen Stimme – die perfekte Wahl.

Auch in dem darauffolgenden Musical " I love you, you ‘ re perfect, now change " ist Claudia Lüftenegger mit dabei. " Wenn danach eine dramatische Rolle auf mich wartet, wäre das perfekt. " In Stendal fühlt sich die Schauspielerin wohl, ist hier warm aufgenommen worden. Ein wenig umgesehen hat sie sich auch schon. " Ich war in Tangermünde und am Arendsee. Stendal erkunde ich mit dem Rad. "