Stendal ( ja ). Einen stilvollen Abend verbringen, mit gutem Essen, guter Unterhaltung und Mitmenschen, die Gutes tun wollen – das ist einmal im Jahr der festlichen-Lions-Ball. Am 7. November lädt der Lions Club Stendal zum 14. Mal ein – in den Schwarzen Adler. " Gerade in Zeiten der Krise haben wir den Ablauf überdacht ", sagt Lions-Mitglied Gerhard Dettmann. Große Summen für einen Star-Gast zu investieren, der 30 Minuten Unterhaltung bietet, sei wenig angebracht und noch weniger gewollt. Vielmehr hätte sich der Club entschieden, auf einen solchen Star zu verzichten, damit mehr Geld vom Kartenverkauf und der traditionellen Tombola hilfsbedürftigen Menschen zugute kommt. Und : Alle Ball-Gäste seien ohnehin Stars, denn willkommen

ist jeder. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Showband

" Big Daddy ". " Zum einen werden wir dem Hospiz in Stendal helfen ", erklärt Lion-Past-Präsident Jens Burkhardt. Neue Möbel für den Meditationsraum werden mit dem Erlös des Charity-Balles gekauft. Auch der Putinnenverein in Tangermünde kann sich auf finanzielle Untersützung freuen. " 300 Karten sind bereits verkauft ", sagt Dettmann, der noch einige kleine Überraschungen für den Abend verspricht. 100 Karten seien noch im Vorverkauf bei Ranke Optik, Breite Straße 64, in Stendal oder an der Abendkasse zu erhalten. Eine Karte kostet 75 Euro. Der Ball beginnt 19. 30 Uhr.