Mit Erleichterung nahmen die Mitglieder der Bezirksgruppe Sachsen-Anhalt Nord des Blinden- und Sehbehindertenverbandes ( BSV ) die Nachricht aus Magdeburg über den Entwurf des Doppelhaushalts 2010 / 2011 auf. Er sichert ihnen auch für die nächsten zwei Jahre das Blindengeld zu. Die Bezirksgruppe feierte am Sonnabend in Stendal ihr 15-jähriges Bestehen.

Stendal. " Da haben wir doch etwas Ruhe ", freute sich Bezirksgruppenleiter Jürgen Soisson. Christel Pildner vom Landesvorstand des Blinden- und Sehbehindertenverbandes hatte die Nachricht überbracht, dass mit dem Entwurf des Doppelhaushalts, wenn er denn vom Landtag beschlossen wird, das Blindengeld auch für die nächsten zwei Jahre gesichert ist.

Pildner beglückwünschte die Mitglieder der Bezirksgruppe Nord, die am Sonnabend im Landratsamt zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammenkamen, zum 15-jährigen Bestehen. Der Zusammenschluss der Kreisverbände Stendal, Salzwedel, Gardelegen, Klötze, Osterburg und Havelberg, am 16. Juni 1994 in Tangermünde vollzogen, sei der richtige Schritt gewesen, sagte sie. Aus dieser Bezirksgruppe Altmark entstand am 2. Juni 2007 zusammen mit den Kreisorganisationen Jerichower Land und Ohrekreis die Bezirksgruppe Nord.

" Wir in der Altmark

nutzten die Chance für einen Neuanfang ", blickte Bezirksgruppenleiter Jürgen Soisson in seinem Bericht zurück, den Ehefrau Ilona Soisson verlas. Erst sieben Jahre später seien die Kreisorganisationen im Süden des Landes diesen Weg gegangen. Soisson : " Heute können wir sagen, dass durch diesen Schritt bessere Voraussetzungen zur Betreuung der Mitglieder und zur Unterstützung der Selbshilfegruppen geschaffen wurden. "

Dank an Unterstützer

Anlässlich des 15. Geburtstages dankte Jürgen Soisson den vielen Unterstützern. Darunter den Augenärzten, die ihre Patienten auf die Beratungstätigkeit des Verbandes aufmerksam machen und zum Teil fördernde Mitglieder geworden sind, dem Paritätischen, dessen Glückspilzlotterie zu den regelmäßigen Einnahmen beiträgt, dem Lions- und dem Rotary-Club für Spenden zur Anschaffung hochwertiger Hilfsmittel sowie den Behindertenbeauftragten der Landkreise und Städte. Für den Landkreis Stendal überbrachte Behinderten- und Gleichstellungsbeauftragte

Anneliese Raup die Geburtstagsgrüße des Landrats. Sie bedauerte den alljährlichen Kampf um die Finanzierung der Beratungsstelle des Verbandes in Stendal und forderte für die Zukunft mehr Kontinuität ein.

Ein Freundschaftsvertrag verbindet den Blinden- und Sehbehindertenverband mit dem Allgemeinen Behindertenverband Stendal und Umgebung. So hilft der BSV mit seinem Bus, wenn Mitglieder des Behindertenverbandes zu Veranstaltungen zu fahren sind und stellt seinen Grillplatz in Stendal für Sommerfeste zur Verfügung. Im Gegenzug kann der BSV das Büro des Behindertenverbandes in Tangerhütte für Sprechtage nutzen.

140 Mitglieder, so viele wie seit Jahren nicht, waren am Sonnabend zur Jubiläumsversammlung in den Plenarsaal des Stendaler Landratsamts gekommen. Die Bezirksgruppe Nord zwischen Aland und A 2 zählt gegenwärtig 344 Mitglieder, darunter 54 Fördermitglieder.

Förderung von Kindern

Peter Tränkler aus Burg, der für die zurückgetretene Irene Kellermann aus Genthin in die Bezirksgruppenleitung gewählt wurde, regte die Verbandsmitglieder zu mehr sportlichen Aktivitäten an. Er lud sie zum Kegelabend jeden Donnerstag in Magdeburg ein. " Die 40 Minuten mit dem Zug von Stendal sollten für diejenigen, die sich noch fi t fühlen, kein Hindernis sein ", sagte er.

Lothar Weiß aus Dolle machte auf die Sozialtarife vieler Telefon- und Energieanbieter für Menschen mit hundertprozentiger Behinderung aufmerksam. " Einfach die Servicenummer anrufen und nachfragen !", riet er.

Olaf Schmidt, der die Selbsthilfegruppe ( SHG ) Eltern blinder Kinder leitet, kritisierte, dass " der Staat die frühkindliche Förderung gänzlich eingestellt " habe. Den Betroffenen bot er an, jeden Mittwoch die visuelle Förderung vonKindern im Vorschulalter in Tangerhütte zu nutzen.

f 60 Jahre :

Alice Möller, Stendal

f 35 Jahre :

Helmut Wesche, Gardelegen ; Monika Möller, Stendal ; Kerstin Hoffmann, Klötze

f 30 Jahre :

Emil Zade, Stendal ; Roland Hoffmann, Klötze ; Gitta Murrak, Colbitz

f 25 Jahre :

Christine Otte, Drüsedau ; Jörg Schmidt, Klein Gübs ; Else Schleef, Rogätz ; Ines Wesche, Siems ; Gisela Krause, Sandau

f 20 Jahre :

Uwe Berlin, Beetzendorf ; Dieter Kracht, Tangermünde ; Emmi Giese, Tangermünde ; Käthe Kaiser, Stendal

f 10 Jahre :

Alma Dräger, Waddekath ; Edelgard Czechowski, Stendal ; Jürgen Knospe, Gardelegen ; Bernd Schmolling, Aulosen ; Erwin Meyer, Osterburg ; Donata Skala, Tangermünde ; Alfred Grammes, Haldensleben ; Gertraud Schmadtke, Stendal ; Ilse Lerchl, Stendal ; Frank Buchhold, Havelberg Langjährige BSV-Mitglieder