Stendal ( ri ). Martin Stadtfeld gilt als Ausnahmepianist. Er gibt Konzerte in Amsterdam, Tokio, Salzburg, Zürich – und am Freitag, 11. September, um 19. 30 Uhr im Theater der Altmark in Stendal. Der 28-jährige Ausnahmepianist eröffnet mit Bachs " Das wohltemperierte Klavier " eine neue Reihe " Kammerkonzerte " in der Einrichtung. Karten gibt es an der Theaterkasse, telefonische Reservierungen sind unter der Rufnummer ( 0 39 31 ) 63 57 77 möglich.

Stadtfeld wurde in Konstanz geboren und ist im Westerwald aufgewachsen. Sein Konzertdebüt gab er im Alter von neun Jahren, im Alter von 15 Jahren begann er ein Studium an der Musikhochschule in Frankfurt. Neben Erfolgen bei " Jugend musiziert " konnte der 28-J ährige bislang vier Echo-Klassik-Preise erringen. Den letzten konnte er im vergangenen Jahr für eine Aufnahme mit Schubert-Sonaten verbuchen. Zudem hat Martin Stadtfeld im Jahr 2002 einen ersten Preis beim Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig gewonnen.

Der Komponist Bach – der am Freitag zu hören ist – gilt übrigens als Lieblingskomponist von Stadtfeld. In einem Interview mit der Volksstimme bestätigte er das : Bachs Werk sei " pianistisch und musikalisch das Fundament der Klaviermusik ".