Wüssten Sie nicht auch gern, was die Bundestagskandidaten mit 17 erträumt haben, welches Buch sie aktuell auf dem Nachtisch zu liegen haben oder was sie besonders aufregt ? Die Volksstimme stellt unter dem Titel " Was wäre wenn ... " 13 Fragen an die Kandidaten für die Wahl zum Deutschen Bundestag am 27. September. Heute Katrin Kunert ( Die Linke ).

1. Katrin Kunert ist heute Mitglied des Bundestages, weil ... die Wählerinnen und Wähler Die Linke 2005 mit einem deutlichen Votum in den Deutschen Bundestag geschickt hat.

2. Wäre sie nicht MdB geworden, ... würde sie weiterhin für die Landtagsabgeordnete Dr. Helga Paschke in Stendal als Wahlkreismitarbeiterin arbeiten.

3. In der Schule war Katrin Kunert ... sehr lebhaft mit guten bis sehr guten Noten und eine Sportskanone.

4. Mit 17 hat sie davon geträumt ..., Olympische Spiele life miterleben zu können, weil sie 1980 zu jung dafür war.

5. Katrin Kunert regt sich darüber auf, dass ... vor Wahlen Versprechen abgegeben werden und nach der Wahl gebrochen werden wie bei der Mehrwertsteuer oder der Pendlerpauschale.

6. Der entscheidende Moment ihrer Karriere war ... die Bundestagswahl 2005.

7. Katrin Kunert war sich nie zu schade, ... sich für andere einzusetzen, auch wenn sie dabei aneckt.

8. Ihr größter Fehler war ... es gab keinen, sie bereut nichts.

9. Katrin Kunert wäre für einen Tag gern ... Sozialministerin von Sachsen-Anhalt, um die derzeitige Praxis der Sportförderung im Land wieder transparent und nachvollziehbar zu gestalten. Vor allem aber wäre der Sport mit seinen Verantwortlichen ihr Partner und keine nachgeordnete Einrichtung des Ministeriums.

10. Der schönste Tag ihres Lebens ... es gab viele schöne Tage und sie wünscht sich, dass es noch viele werden.

11. Auf dem Nachttisch von Katrin Kunert liegt derzeit das Buch ... " Hiddenseer Inselgeschichten " und die Langfassung des Wahlprogramms der Linken.

12. Hätte sie ein Jahr frei ... würde sie sich nach einer Woche langweilen und sich bei sozialen Projekten einbringen, zum Beispiel Sozialbetreuung, Tafeln, Netzwerke für Integration, Sport, Volkssolidarität oder in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

13. Die Altmark ist für Katrin Kunert ... der Wahlkreis ist für sie der schönste in Deutschland, sie mag die Menschen und die Landschaft, hier ist sie zu Hause.

Andreas Siegmund ( Für Volksentscheide ) ist ein unabhängiger Kandidat für die Bundestagswahlen und setzt sich für Formen direkter Demokratie in der Bewegung " Für Volksentscheide " ein.

1. Andreas Siegmund ist heute Bundestagskandidat, weil ... Visionen verwirklichen ist heute meine Stärke, weil ich gern mit Menschen kommuniziere und überzeugen kann.

2. Wäre er nicht Bundestagskandidat geworden, ... Politiker in einer Partei wäre ich nie geworden, weil ich immer meinem Gewissen verpflichtet bleiben möchte und nie einem Fraktionschef oder -zwang bedingungslos folgen würde.

3. In der Schule war Andreas Siegmund .. in der Schule waren Mathematik, Geschichte und Geographie meine Stärken, Fremdsprachen nicht mein Ding.

4. Mit 17 hat er davon geträumt ... in einer Rockband, damals zum Beispiels Sweet, mitzuwirken.

5. Andreas Siegmund regt sich darüber auf, dass ... Politiker oft um den heißen Brei herumreden und ganz selten eine kurze klare Antwort geben.

6. Der entscheidende Moment seiner Karriere war ... die Unterschrift unter einen Arbeitsvertrag als Bezirksverkaufsleiter in einem großen inter nationalen Unternehmen. 1990 verlangte das noch viel Mut, einfach etwas ganz Neues zu wagen. Ich habe es nie bereut.

7. Andreas Siegmund war sich nie zu schade ... auch gelegentlich gegen den Strom zu schwimmen und unbequeme, neue Wege zu gehen.

8. Sein größter Fehler war ... Ich habe in meinem Leben glücklicherweise keine großen Fehler begangen.

9. Andreas Siegmund wäre für einen Tag gern ... ich selbst im Jahr 2222.

10. Der schönste Tag seines Lebens war ... es gab in meinem Leben nicht " den " schönsten Tag, sondern ich hatte viele schöne Tage.

11. Auf dem Nachttisch von Andreas Siegmund liegt derzeit das Buch ... " Die Säulen der Erde " von Ken Follett.

12. Hätte er ein Jahr frei ... würde ich bei entsprechender finanzieller Ausstattung mit meiner Frau eine Weltreise unternehmen.

13. Die Altmark ist für Andreas Siegmund ... meine liebens- und lebenswerte Heimat mit aufgeschlossenen und netten Menschen, von denen ich zirka 5000 in meinem Straßenwahlkampf kennenlernte.