Stendal ( kpo ). Den Schützenpokal des Oberbürgermeisters errang am Sonnabend Frank Hansen vom Schützenverein Hubertus. Er schoss 159 Ringe. Der Bürgerpokal, um den sich nicht in Vereinen aktive Amateure bemühten, ging an den Stendaler Manfred Schubert mit 112 Treffern. Schubert holte sich den Pokal bereits zum dritten Mal in Folge, Hansen war vor zwei Jahren bester Bürgerschütze.

Das von Rudi Breyer und Kristin Nix vom Schützenverein Diana organisierte Schießen fand auf der Anlage am Akazienweg statt. Rund 30 Teilnehmer aus fünf Stendaler Schützenvereinen und einige Gäste griffen dabei zur Waffe. Die Aufgabe bestand darin, zunächst zehn Schuss mit dem KK-Gewehr auf die 50 Meter entfernte Scheibe und in der zweiten Disziplin zehn Schuss mit der KK-Pistole auf die 25 Meter entfernte Scheibe abzugeben. Beide Ergebnisse addiert ergaben die Platzierung. Unter dem donnernden Schützenruf " Gut Schuss !" nahm Oberbürgermeister Klaus Schmotz am Ende des Turniers die Siegerehrung vor.

Als Klaus Schmotz vor einigen Jahren die Schießsportanlage am Akazienweg mit dem neuen Schützenhaus und den modernisierten Schießanlagen besuchte, entstand die Idee, jährlich einen Pokal des Oberbürgermeisters auszuloben.