Stendal. " Lasst uns Flagge zeigen !" Dieser Aufruf von Schülersprecherin Anna Katharina Neumann ist seit Donnerstag durchaus wörtlich zu nehmen. Als erste Schule Stendals hat sich das Winckelmann-Gymnasium eine eigene Flagge gegeben. " Sie möge über uns wehen und uns immer daran erinnern, dass unsere Schule den Namen des berühmtesten Stendalers trägt ", sagte Neumann vor der versammelten Schülerschaft.

Drei Jahre mussten vergehen, bis aus der ersten Idee auf Initiative des Schülerrats schließlich das lange blaue Banner wurde. Es trägt das seit 2006 von Schülern entworfene Schullogo und soll immer zu besonderen Anlässen gehisst werden. Das könnte Winckelmanns Geburtstag im Dezember oder auch die Abizeugnis-Ausgabe sein.

Die Resonanz unter den Schülern auf ihr neues Symbol war überwiegend positiv. So ist Felix Otto der Meinung, dass die Flagge seiner Schule mehr Präsenz und Selbstbewusstsein verleihe. Friederike Loose denkt genauso und ist stolz auf ihr Gymnasium. Die Schülerin Cindy-Vanessa Gast hat zwar für eine andere farbliche Gestaltung gestimmt, mag die Flagge aber dennoch. Über ein spektakuläreres Design hätte sich Sebastian Sörgel gefreut.

Aber ob nun spektakulär oder nicht – obwohl es zunächst ganz nach Windstille aussah, wehte die blaue Flagge am Ende doch : unter begeistertem Applaus der Schüler.