Miltern / Hämerten / Langen-

salzwedel. Die Künstlerin Cathrin Pfeifer tritt am Sonntag, 30. August, um 18 Uhr in der kleinen Dorfkirche von Langensalzwedel auf. Mit ihrem Programm " tough & tender " wird sie im Rahmen des Grenzgängerfestivals in diesem Jahr die Reihe von insgesamt drei musikalischen Höhepunkten innerhalb des Kirchspiels Miltern eröffnen.

Schon einmal machte Cathrin Pfeifer mit ihrem Akkordeon hier Station, trat mit musikalischer Begleitung in Miltern auf. Dieses Mal kommt sie allein in die Altmark und präsentiert ihr Solo-Programm.

Kirchen sind Gotteshäuser. In ihnen trifft sich die Gemeinde zum Gottesdienst. Früher waren sie das Zentrum des Lebens. Nicht umsonst wurden die Kirchen im Zentrum der jeweiligen Orte errichtet. Diese zentrale Bedeutung haben viele Kirchen heute jedoch verloren.

Kultur, die die meisten Men- schen heute mehr begeistert als ein Gottesdienst, fi ndet in großen Konzerthallen und Theatern statt. Gottesdienste allein sind für viele Menschen kein Anreiz mehr, eine Kirche zu besuchen.

Um Kirchen wieder zu füllen, gründete sich Ende des 20. Jahrhunderts der Verein Grenzgänger. Er setzt sich dafür ein, dass Kirchen und Gemeindeleben wieder mehr im Licht einer breiten Öffentlichkeit stehen, Gotteshäuser als Räume der Begegnung entdeckt, verstanden und erlebt werden, sich hier alle Generationen treffen und zu Hause fühlen. Bereits in seinem vorherigen Wirkungskreis in Kloster Neuendorf hatte Pfarrer Jürgen Weinert auf diese Weise Kunst und Musik in die Kirchen geholt. Seit 2005 gibt es diese kleinen musikalischen Angebote, auch Kleinkunstangebote genannt, im Einzugsbereich der evangelischen Kirchengemeinde St. Stephan.

Am 20. September gibt es ein Grenzgänger-Erlebnis in der Hämertener Kirche. Meier’s Clan – das " Bach or Bernstein- Saxophonquartett " – trägt mit seinem neuen Programm Ausschnitte aus Bernsteins " West Side Story " in die Kirchen, hat aber ebenso Orgelfugen von Johann Sebastian Bach dabei. Das Quartett liefert eigenwillige Arrangements auf eben den vier Saxophonen.

Musik für Kopf und Bauch bietet " Left Over ", eine Formation aus acht Künstlern. Die Männer und Frauen, die mit Trommeln, Xylophon, Flöten und Piano auftreten, bringen kunstvoll komponierte Rockti- tel mit, auch eingängige Balla- den gehören zum Repertoire, sind meist stark bearbeitet oder selbst komponiert, immer ungewöhnlich arrangiert.

Zu erleben ist Musik für Kopf und Bauch am 11. Oktober in der Milterner Kirche um 18 Uhr.

Wer Lust hat auf Kleinkunst der besonderen Art, sollte sich schon heute diese Termine vormerken.