Sechs Wochen Sommerferien sind zu Ende, ab heute zieht in die Schulen der Stadt wieder Leben ein. Besonders aufregend wird es für 319 Kinder, denn sie starten als Erstklässler in ein ganz neues Leben.

Stendal. Langsam formt die linke Hand mit dem Stift ein A, dann ein L, I, S, H, A und zum Schluss noch ein H. Noch etwas ungelenk rutscht die Hand übers Papier, aber als dann ihr Name im Heft der Journalistin steht, ist Alishah doch stolz, dass sie ihn schreiben kann. Bald werden noch viele andere Buchstaben, Silben und Wörter dazukommen, die die Sechsjährige aufs Papier bringen wird. Denn am Sonnabend startet sie wie 318 weitere Kinder in Stendal in einen ganz neuen Lebensabschnitt : Die Schulzeit beginnt.

Wer ist da aufgeregter, Alishah oder ihre Eltern ? " Eher die Mama und der Papa ", sagt ihre Mutter Alexandra Aziz lachend. " Wir können uns das noch gar nicht richtig vorstellen, dass sie dann jeden Tag mit der Schulmappe los muss. "

Die allerdings ist schon f x und fertig gepackt, und Alishah hat sie sich natürlich selbst ausgesucht. Bei der Zuckertüte hingegen ist sie nicht wählerisch, da lässt sie sich überraschen. " Wir müssen nur drauf achten, dass alles, was wir kaufen, für Linkshänder geeignet ist. "

Am Sonnabend wird Alishah eingeschult, dann gibt es ein großes Familienfest. " Wir haben schon voriges Jahr mit den Planungen angefangen, es werden so an die 40 Leute ", sagt ihre Mutti. " Unsere Familie ist halt groß. "

Groß ist auch das Schulgebäude, in dem sich Alishah ab Montag zurechtf nden muss. Sie wird künftig in der Ganztagsgrundschule an der Goethestraße lernen. Ein paar Schnupperstunden hatte sie vor den großen Ferien schon. Freut sie sich darauf, bald Rechnen und Schreiben und Lesen zu lernen ? Alishah schüttelt mit einem schüchternen Lächeln den Kopf und versteckt sich hinter der Mama. " Sie hat ein bisschen Angst, dass Schule nur aus Lernen besteht und sie gar nicht mehr spielen kann. " Und dabei denkt Alishah, die bis vorigen Freitag noch ein Kind der Kita " Märchenland " war, auch schon an später : Sie möchte einmmal Krankenschwester oder Friseurin werden.

Ihrem Bruder Lennox dürfte dies alles noch ziemlich egal sein. Er schaut mit großen Augen auf die Schulmappe der großen Schwester und hat gut damit zu tun, sich auf den Beinen zu halten. Er ist ja auch gerade mal zehn Monate alt.