Ein Leser rief uns in der Redaktion an. Ihm ging es um die Verfolgungsjagd durch Stendal Ende vergangener Woche, bei der am Schluss ein VW an einem Baum landete und drei der vier Insassen verletzt wurden. Der Leser fragte nun, darf die Polizei einfach so einen Verdächtigen mitten in der Stadt durch die Straßen jagen ? Wir fragten bei der Polizei-Sprecherin Doris Grunau nach. Hier ist ihre Antwort :

" Natürlich gibt es für solche Situationen Richtlinien, wie verfahren werden soll und woran sich die Beamten auch halten müssen. In dem konkreten Fall wurde ein mehrfach im Straßenverkehr straffällig gewordener Fahrer verfolgt. Er war den Polizeibeamten sofort aufgefallen. Sie mussten davon ausgehen, dass er auch weiter eine Gefahr für andere darstellt. Ihm wurde der Führerschein bereits vor Wochen abgenommen. Unsere Einsatzkräfte müssen natürlich abschätzen, in welche Gefahr sie sich begeben und in welche sie andere bringen bei einer derartigen Situation. Doch der rücksichtlose Fahrer hatte ja unterwegs schon ein Kind und einen älteren Mann gefährdet. Dennoch ist auch uns bei der Polizei klar, das ist immer eine Gratwanderung mit einer Verfolgungsfahrt. Trotzdem sind unsere Leute vorausschauend gefahren und haben den Fluchtweg damit vorbestimmt. " ( fe )