Tangerhütte ( bsh ). Seit 30 Jahren gibt es die Stunde der Musik im Tangerhütter Kulturhaus. Als Kammerkonzertreihe mit hohem künstlerischen Anspruch hat sich die Stunde der Musik auch über die politische Wende hinaus ihren festen Platz im Kulturleben der jüngsten Stadt der Altmark geschaffen. In jedem Jahr beginnt nach Abschluss der Sommerkonzerte, die monatlich in Briest organisiert werden, wieder die Zeit der Kammermusiker. Mozart, Brahms, Schumannn oder Haydn und Chopin, aber auch Folklore der Anden stehen in dieser Saison auf dem Programm.

Das Eröffnungskonzert der 30. Konzertsaison der Stunde der Musik in Tangerhütte wird das Rossini-Quartett aus Magdeburg bestreiten. Das Ensemble um Marco Reiß ist in Tangerhütte seit den Gartenträume-Konzerten kein unbekanntes mehr und wird am Sonntag, 25. Oktober, ab 17 Uhr in der Tangerhütter Kirche zu erleben sein. Gespielt werden Werke von Rossini, Telemann und Mozart.

Das zweite Konzert der Kammermusikreihe findet am 17. November ab 20 Uhr im Konzertsaal des Kulturhauses statt. Geboten wird ein Klavierabend mit Werken von Mozart, Haydn und Chopin, es spielt Vadim Chaimovich.

Am 13. Dezember wird es im Rahmen der Stunde der Musik schon vorweihnachtlich. Musik zur Adventszeit bietet das Leipziger Blechbläserquintett " emBRASSment " mit Tuba, Horn, Posaune und Trompete ab 17 Uhr in der evangelischen Kirche dar.

Am 26. Januar heißt es ab 20 Uhr wieder im Konzertsaal " Von Mozart bis Brahms ". Das Duo Violano aus Stuttgart präsentiert klassische Werke an Violine und Klavier.

Am 23. Februar bringt Juan Saul Villao-Crespo gemeinsam mit Max Loeb " Musik aus den Anden " mit. Ab 20 Uhr ist das Duo mit Panflöte, Quena, Gitarre und Gesang im Konzertsaal zu erleben.

Am 23. März ab 20 Uhr ist das " Duo Lorenz / von Bernstorff " zu Gast und sorgt mit Klarinette und Klavier für erstklassigen Musikgenuss aus den Werken Robert Schumanns, Johannes Brahms’ und Carl Maria von Webers.

Seit 1980 wird im Rahmen der Stunde der Musik auch stets ein besonderer Auftakt geboten, der gleichzeitig die Vorfreude auf die Musikreihe steigern soll : In diesem Jahr führt die Fahrt der Musikliebhaber zur Aufführung des Elias-Oratoriums von Felix Mendelssohn-Bartholdy im Leipziger Gewandhaus. Es musizieren das Gewandausorchester und der MDR-Rundfunkchor, dirigiert von Kurt Masur. Die Fahrt ins Gewandhaus findet am 18. September statt. Anmeldungen für alle Konzerte sind im Kulturhaus der Stadt oder unter ( 0 39 35 ) 2 82 36 möglich.