Am Wochenende beginnen die Punktspiele in den Tischtennisligen auf Landesebene. Der TuS Bismark spielt nach dem Aufstieg in der Verbandsliga ( höchste Spielklasse in Sachsen-Anhalt ).

Bismark. Am Sonnabend wird es für die Bismarker Tischtennisspieler ernst. Ab 13 Uhr geht es im Auswärtsspiel beim TuS Haldensleben darum, gut in die schwere Verbandsligasaison zu starten.

Nachdem Bismarks Erste in der Vorsaison souverän und ohne Punktverlust den Staffelsieg in der Landesliga-Nord und damit den sofortigen Wiederaufstieg in die Verbandsliga erkämpft haben, wollen die Akteure im ersten Saisonspiel eine gute Ausgangsposition im Kampf gegen den Abstieg erringen. Die erste Mannschaft geht in der Aufstellung Stefan Bindemann, Benno Kirchner, Felix Rüge, Jörg Otto, Tobias Stoll und Jens Nielebock, das heißt, mit der um Felix Rüge verstärkten Aufstiegsmannschaft an den Start. Stefan Bindemann meinte : " In dieser Saison schaffen wir den Klassenerhalt. ".

Zur Saisonvorbereitung gehörte im August ein Trainingslager mit Alexander Schieke, dem Cheftrainer der 2. Bundesliga-Spitzenmannschaft des Post SV Mühlhausen. Schieke traf mit seiner lockeren, aber konzentrierten Art den Nerv der Spieler, so dass alle Teilnehmer das Programm mit vollem Einsatz absolvierten. Schwerpunkte der Übungen waren individuelles Training in spieltechnischer Hinsicht, die taktische Spielgestaltung und nicht zuletzt die mentale Stärkung der Cracks. Am Wochenende danach holte sich der Großteil der Mannschaft beim überregionalen Mannschaftsturnier des TSV Wrestedt ( Niedersachen ) den letzten Schliff. Jetzt fiebern alle dem Saisonbeginn entgegen. Hohe Erwartungen hängen besonders an den Spitzenspielern Bindemann und Kirchner, spannend wird zudem, wie die Doppel zusammen harmonieren. Wird es den Jungs gelingen, die nötige Konzentration getreu dem Motto des Trainingslagers " Tischtennis wird am Tisch gespielt, aber im Kopf gewonnen. " aufzubringen ? Eine wichtige Rolle kommt hierbei der Unterstützung durch die Mitspieler und Zuschauer zu. Der TuS Bismark freut sich mit allen Tischtennisfreunden in der Altmark auf hochklassige Heimspiele in der Mehrzweckhalle in der Priesterstraße. Die fünf Heimspieltermine der Hinrunde lauten :

5. 9 ., 17 Uhr : TuS Bismark – TTC Prettin,

10. 10 ., 17 Uhr : TuS Bismark – Schönebecker SV

7. 11 ., 13 Uhr : TuS Bismark - Post Halle 7. 11 ., 18 Uhr : TuS Bismark - Concordia Nachterstedt

28. 11 ., 17. 30 Uhr : TuS Bismark – Hallescher TTV

Der TSV Tangermünde tritt in dieser Saison in der Landesliga an. Auch bei dieser Mannschaft steht der Klassenerhalt an erster Stelle. Am Sonnabend müssen die Elbestädter bei Magdeburg-Diesdorf antreten. Dort sind sie krasser Außenseiter.

Der ESV Lok Stendal vertritt die erste Mannschaft in der Bezirksliga. Am Sonntag treten die Rolandstädter bei der vierten Vertretung des TTC Börde Magdeburg an. Für den ESV ist sicherlich ein Mittelfeldplatz die Zielstellung für diese Saison. Nach dem Abstieg aus der Landesliga ist auch die Reserve des TuS Bismark in dieser Klasse vertreten. Gelingt der sofortige Wiederaufstieg ? Der TuS Bismark III spielt in dieser Saison in der Bezirksklasse.

Damit sind fünf Teams aus dem Landkreis Stendal im Landesmaßstab vertreten.