Stendal. In der 1. Fußball Kreisklasse wird am Wochenende der vierte Spieltag ausgetragen.

Die Reserve von Rot-Weiß Arneburg, bekanntlich Aufsteiger und Meister der 2. Kreisklasse Nord, empfängt etwas überraschend noch ohne Punktverlust und als Tabellenhrer die Zweite des Möringer SV.

Der MSV gewann in der Vorwoche mit 3 : 1 gegen die SG Osterburg / Walsleben, verlor jedoch Marian Baehr durch eine Rote Karte.

Zweiter im Klassement ist momentan Viktoria Uenglingen II. Die Talkessel-Kicker behielten beim vorerst letzten Auftritt von Stürmer Roman August gegen den Rossauer SV II die Oberhand. Am Sonnabend ab 15 Uhr geht es im Spitzenspiel beim Vierten Werben um wichtige Punkte und die Antwort auf die Frage : Wer bleibt dran am Spitzenreiter ? Die Rot-Weißen starteten im Auswärtsmatch in Wust furios, führten 3 : 0, mussten am Ende aber um ihren zweiten Saisonsieg zittern ( 3 : 2 ).

Zwischen den beiden Teams auf Rang drei liegt BW Schollene. Das Überraschungsteam der Hinrunde 2008 / 2009 reist am Sonntag zur Landesklassenreserve der KSG Berkau. Ebenfalls am Sonntag aktiv sind die Mannschaften Rossau II und Freundschaft Schernebeck. Beide Partien werden um 14 Uhr angepfiffen. Am Tabellenende der 1. Kreisklasse findet sich der SV Grieben II wieder. Noch ohne einen einzigen Punkt und mit zwölf Gegentoren empfangen die Blume und Co. den FC Insel.

Die Mannschaft von Torjäger Karsten Mathia, der ebenso wie Sven Langner ( SG Osterburg / Walsleben ), Enrico Zellmer ( Arneburg ) und Stefan Blume schon viermal traf und das Torjägerklassement anführt, startet mit einem Sieg, einer Niederlage und einem Remis.

Auf den ersten Saisonsieg warten noch die SG Osterburg / Walsleben, die gegen Kreisligaabsteiger Weiß-Blau Stendal sicherlich wieder vor einer schwierigen Aufgabe steht, und Traktor Wust.

Im Duell zweier Verlierer aus der Vorwoche trifft Wust auf den Klädener SV, der mit seinem Saisonstart ( drei Zähler ) nicht zufrieden sein kann.

Den Spieltag komplettiert die Begegnung FSV Havelberg II gegen Eintracht Lüderitz II. Beide Kreisoberligareserven trennt nur ein Punkt. Lüderitz gewann in der Vorwoche nach zuvor deutlichen Niederlagen mit 4 : 1 Toren gegen die KSG Berkau II.