Calberwisch. Am kommenden Wochenende wird das Rad der Landwirtschaftsgeschichte in Calberwisch gut und gerne um 60 Jahre zurückgedreht. Dann rollen und " fressen " sich wieder die Dampfpflüge durch die Altmärkische Wische.

Die Organisatoren des Dampfpflugfests um den Calberwischer Schlossbesitzer und Buscher Biobauer Michael Dihlmann holen ein Gespann aus drei Eisenkolossen in die Altmark.

Die dampfgetriebenen Ungetüme kommen nicht nur zum Anschauen in die Altmark. Die beiden Dampfmaschinen, die bis zu 250 PS leisten, sollen den Kipppflug am Seil auch durch den Boden ziehen. Dihlmann und Co. hoffen auf tausende Besucher.

Eröffnet wird das Spektakel am Sonnabend ebenso wie am Sonntag um 11 Uhr mit dem Kanonendonner der Schützengilde Seehausen. Eine halbe Stunde später soll der Dampfpflug seine ersten Runden drehen. Sieben Mal wird das Bodenbearbeitungsgerät, das die Erde auf einer Breite von zwei Metern auf bis zu 35 Zentimeter Tiefe wendet, zum Einsatz kommen, bis das Programm schließlich gegen 18 Uhr ausklingt.

Weil die Agrargenossenschaft Düsedau ein paar Quadratmeter von der jüngsten Getreideernte extra für dieses Wochenende übrig gelassen hat, wird das landwirtschaftliche Rahmenprogramm durch ein historisches Schaumähen und -dreschen komplettiert. Aber auch sonst ist jede Menge Technik aus dem bäuerlichen Alltag jener Zeit zu sehen. Da sich auch der Oldtimerstammtisch Calberwisch an der zweitägigen Aktion beteiligt, ist für ein besonders buntes Aufgebot an rollender Alttechnik gesorgt. Mit drei Gulaschkanonen, Grillständen und mit dem Kuchenbuffet der Idener Landfrauen hofft Dihlmann, auf den Gästeansturm kulinarisch bestens vorbereitet zu sein.

Darüber hinaus haben Dihlmann und seine Helfer für eine wirklich stilechte Anreise gesorgt. Wer auf den Pkw verzichten kann, kann zumindest am Sonnabend mit dem Salzlandexpress, der von einer Dampflok gezogen wird, anreisen. Das erste Mal startet der Zug 6. 40 Uhr in Staßfurt, um über Förderstedt, Eickendorf, Schönebeck-Salzelmen, Schönebeck, Magdeburg, Wolmirstedt, Tangerhütte, Stendal, Stendal-Stadtsee, Eichstedt, Goldbeck nach Osterburg zu fahren, von wo aus Shuttlebusse nach Calberwisch fahren. Einen Halt am Düsedauer Bahnhof haben die Gastgeber leider nicht organisieren können.

Über die gleichen Stationen geht es am Nachmittag um 16. 13 Uhr zurück. Für die Einsteigerbahnhöfe Tangerhütte bis Staßfurt gibt es die Billetts im Vorverkauf in der Fahrkartenagentur Schönebeck ( Tel. 0 39 28 / 42 29 83 ). Karten für den Pendelverkehr zwischen Stendal und Osterburg gibt es schon jetzt in den Stadtinformationen Stendal, Osterburg und Tangerhütte. Alle Abfahrtszeiten, einschließlich der Sonderbusse von Osterburg, Seehausen und Tangermünde oder der Traditionsfahrten mit dem Oldtimerbus ab Gardelegen zum Dampfpflugfest oder zum Dampfsonderzug, und noch viel mehr Informationen zum Programm und den Aktionen sind übrigens im Internet auf der Seite von Schloss Calberwisch unter den entsprechenden Links zu finden.

www.schloss-calberwisch.info