Eichstedt : Zu " Sommermusik an einem Sommerabend " empfingen Marianne Schmersau und die Pastoren Beate und Jörg Drafehn am Freitag Besucher in der Eichstedter Kirche. Sie musizierten für die Erneuerung der Helbig-Orgel. " Dies ist ein riesiges Vorhaben ", so die Pastorin, " 150 000 Euro wird die Sanierung kosten. " Der Förderverein Sankt-Katharinen-Kirche möchte durch das Konzert weitere Spenden für das Bauvorhaben einnehmen. " Man muss viel Zeit mitbringen, bis dieses Vorhaben umgesetzt werden kann ", so die Pastorin weiter.

Das Trio gab bekannte Abend- und Liebeslieder zum Besten. Marianne Schmersau ( Gesang ) wurde von Beate Drafehn an der Orgel begleitet. Jörg Drafehn spielte Trompete. Zu hören waren Stücke wie " Ich liebe dich " von Ludwig van Beethoven oder Johann Sebastian Bachs " Der liebe Sonne Licht und Pracht ". Aber auch die Gäste waren musikalisch gefordert. So wurde unter anderem das bekannte Volkslied " Der Mond ist aufgegangen " von allen gesungen. Für die Darbietungen spendete das Publikum viel Applaus.

Pfarrer Drafehn glaubt, dass die Orgel in Eichstedt " vermutlich die einzige rekonstruierbare Helbig-Orgel in Deutschland ist ". Der Bau wurde 1734 in Auftrag gegeben und vom Tangermünder Orgelbauer Johann Georg Helbig angefertigt.

Beate Drafehn erzählt : " Frau Schmersau lernt bei mir, auf der Orgel zu spielen. " Seit einem Jahr nimmt sie Unterricht bei der Pastorin, um später auf der rekonstruierten Orgel spielen zu können.