Stendal / Gardelegen ( ca ). Die Bürgerinitiative ( BI ) Offene Heide lädt zum 192. Friedensweg ein. Dieser Friedensweg wird erstmals mit dem Friedensritt verbunden, der vom kommenden Freitag, 17. Juli, bis zum Sonnabend, 25. Juli, stattfnden wird, teilt BISprecher Helmut Adolf mit.

Eröffnet wird der Friedensritt offziell am kommenden Sonnabend, 18. Juli, mit einer Prozession und Kundgebung auf dem Postplatz in Haldensleben. Von dort geht es nach Samswegen. Gegen 14 Uhr werden die Friedensreiter am jüdischen Friedhof in Hillersleben sein ( abends Quartier bei Familie Ruth, Breite Straße 16 in Samswegen ).

Am Sonntag führt die Tour nach Magdeburg Nord zur Hoffnungsgemeinde. Um 20 Uhr beginnt eine Veranstaltung der Offenen Heide in der Hoffnungsgemeinde, Krähenstieg 2.

Am Montag startet um 10 Uhr eine Prozession durch die Innenstadt, gegen 11. 30 Uhr an der Friedenstafel, 12 Uhr am Rathaus. Um 12. 30 Uhr beginnt eine Aktion vor dem Eingang am Alten Markt / Unter den Linden. Gegen 15 Uhr geht es wieder zurück zur Hoffnungsgemeinde.

Am Dienstag ist Lindhorst das Ziel. Quartier wird bezogen bei Familie Wehde, Lindenstraße 17. Dort gibt es abends ein Lagerfeuer und Musik sowie einen Spaziergang zur Bockwindmühle.

Am Mittwoch geht es von Lindhorst weiter nach Dolle ( Quartier am Sportplatz, abends Besuch des Pf egeheims Sonnenhof ).

Von Dolle nach Brunkau führt die Tour am Donnerstag, 23. Juli. Um 10 Uhr f ndet ein Gedenken am Denkmal in Dolle statt. Um 19. 30 Uhr beginnt ein Vortragsabend zum Thema " Leben am Rand der Todeszone " mit Ingrid Fröhlich-Groddeck.

Am Freitag geht es weiter von Brunkau nach Stendal. Quartierplatz ist dort am Schweineigelweg, Ecke Arnimer Straße.

Am Sonnabend, 25. Juli, sind ab 10 Uhr Aktionen in der Stendaler Innenstadt geplant. Um 20 Uhr beginnt dort das Abschlussfest.

Interessenten können sich am Friedensritt beteiligen. Das geht nicht nur zu Pferde – auch Radfaher sind willkommen. Wer möchte, kann sich einzelne Stationen in Wohnortnähe aussuchen. Gestartet wird jeweils um 10 Uhr, Ankunft an den Zielorten ist zwischen 15 und 16 Uhr. Abends besteht die Möglichkeit für Gesprächsrunden ( außer am Montag ).