Tangerhütte ( dan ). " Langsam nähern wir uns der 20, doch das Fest hat bisher nichts von seiner Attraktivität und Anziehungskraft verloren ", sagte Landrat Jörg Helmuth gestern in Tangerhütte. Er war einer von vielen Vertretern aus Politik und Verwaltung, die der Eröffnung des 18. Sport- und Spielfests für Rollstuhlfahrer und ihre Freunde auf dem Platz des Friedens beiwohnten. Paul Laue, langjähriger Initiator dieser Veranstaltung, freute sich über die vielen Gäste, aber auch die zahlreichen Sportler aus elf Bundesländern, die in zwölf sportlichen Wettbewerben an den Start gingen. Die stärkste Mannschaft kommt mit 21 Mitgliedern in diesem Jahr aus Dresden. " Die Vielfalt ist geblieben, und jeder kann sich ausprobieren ", sagte Tangerhüttes Bürgermeister Gerhard Borstell. Norbert Block, Präsident des Behinderten- und Rehabilitationssportverbands in Sachsen-Anhalt, überbrachte die Glückwünsche vom Landtagspräsidenten Dieter Steinecke. Für ein kleines Kulturprogramm sorgten die Mädchen des Grundschulchors aus Tangerhütte. Abgerundet wurde die Eröffnungsveranstaltung mit den Böllerschüssen der Bürgerschützen.