Stendal. Zu einer weiteren Lesebühne hatte der Verein " Bücherfreu ( n ) de der Stadtbibliothek " am Sonnabend eingeladen. 15 Kinder im Alter zwischen vier und 15 Jahren waren gekommen – teils begleitet von ihren Eltern. In einer ersten Runde hatten sich die Kinder aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen lassen, in einer zweiten Runde ging es für sie darum, nach bestimmten Büchern zu suchen. Elisabeth Seyer, Vorsitzende des Vereins : " Die Kinder waren richtig bei der Sache, und auch die jüngsten Besucher hatten dabei ihren Spaß. "

Dennoch : Bei den Gästen dieser Veranstaltung dürfte es sich vor allem um jene handeln, die ohnehin gern Bücher lesen und Bibliotheken besuchen. Der Rat der Bücherfreunde : Eltern sollten ihren Kindern ein gutes Vorbild sein. Elisabeth Seyer : " Es ist wichtig zu zeigen, dass das Lesen Spaß macht. Auch die Erwachsenen sollten sich deshalb nicht jeden Abend vor dem Fernseher einfi nden. " Eine weitere Möglichkeit, um dem Nachwuchs die Freude am Lesen zu vermitteln, bietet das Vorlesen. Elisabeth Seyer empfiehlt die allabendliche Gute-Nacht-Geschichte. Und sobald ein Kind lesen kann, sollte man ihm die Möglichkeit geben, abends selbst eine kurze Lieblingsgeschichte vorzulesen.

Was außerfamiliäre Aktivitäten angeht, erklärt Elisabeth Seyer : " Um diejenigen zu erreichen, die an sich nicht so viel mit Büchern und Bibliotheken am Hut haben, sollte man Angebote wie unsere, Lesebühne ‘ auch in Jugendclubs und in Schulen unterbreiten. " Eine Aufgabe für die Bücherfreunde ? " Ja, ich würde es befürworten, wenn wir auch außerhalb der Bibliotheksräume Veranstaltungen anbieten. Allerdings muss so etwas natürlich vom gesamten Verein getragen werden ", erklärt die Vereinsvorsitzende. Gelegenheit, dieses Thema mit ihren Mitstreitern zu besprechen, besteht für Elisabeth Seyer am 5. Mai : Dann findet nämlich die nächste Vereinszusammenkunft statt.

Die nächste Lesebühne – dann für Erwachsene – findet übrigens am 13. Mai ab 20 Uhr in der Stadtbibliothek am Mönchskirchhof statt. An diesem Tag sind wieder Schauspieler des Theaters der Altmark als Vorleser mit von der Partie. Informationen und Anmeldung im Internet oder telefonisch unter der Rufnummer ( 0 39 31 ) 21 17 01.

www.buecherfreund-stendal.de