Ziegenhagen / Stendal. Waldemar Schreiber ist neuer Vorstandsvorsitzender der Senioren-Union des CDUKreisverbandes Stendal.

Auf der Wahlversammlung der Senioren-Union in Ziegenhagen votierten die rund 35 Frauen und Männer einstimmig für den Garlipper Bürgermeister, der auch dem Kreistag angehört. Es war eine Wahl im Schnelldurchlauf und unspektakulär. " Eigentlich eine reine Formsache ", wie Dr. Wilhelm Ebendorff-Heidepriem einschätzte. Der Idener, Vorgänger von Schreiber als Vorsitzender und im neuen Vorstand sein Stellvertreter, begründete : " Der Kreisvorsitzende vertritt die Senioren-Union nach außen. Die eigentliche Arbeit wird in den Regionalverbänden geleistet. "

Davon gibt es zwei im Kreis Stendal : den Regionalverband Stendal mit rund 40 Mitgliedern unter Führung von Schreiber und den Regionalverband Osterburg-Havelberg mit etwa 35 Senioren, den Ebendorff-Heidepriem leitet. Der Wechsel an der Kreisspitze hatte nach Aussagen der beiden Regionalchefs rein logistische Gründe. Ebendorff-Heidepriem dazu : " Ich komme nicht so oft nach Stendal, wo hin und wieder Schreibkram zu erledigen ist. Das funktioniert mit Waldemar Schreiber besser. "

Das sieht Wolfgang Kühnel, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes, nicht anders. Er lobte die Senioren-Union im Kreis als " lebendigen Verband mit zwei funktionierenden Gruppen ". Die möchte Schreiber erhalten wissen, regte aber zudem gemeinsame Treffen beider Regionalverbände an. " Vielleicht einmal im Jahr wie schon einmal in Krumke. "

Schreiber und Ebendorff-Heidepriem haben im Kreisvorstand drei Beisitzer an ihrer Seite : Doris Biermann aus Grassau, Dörte Hesse aus Stendal und Arthur Schulze aus Baben.