Stendal ( ri ). Das Orgelsymposion hat gestern mit einer feierlichen Begrüßung im Stendaler Rathaus begonnen. An zwei Tagen informieren sich Orgelbauer und Sachverständige wie auch mehr als 30 Interessierte über die Zukunft der Scherer-Orgel in Stendal. Während es gestern eine Führung ( Foto ) und ein Konzert gab, steht heute ab 10 Uhr im Rathausfestsaal eine Podiumsdiskussion auf dem Programm. Zudem gibt es in Tangermünde ab 15 Uhr einen Vortrag über die Scherer-Orgeln in Stendal und Tangermünde sowie um 16 Uhr ein Orgelkonzert.

Interessant ist die Erneuerung der Stendaler Scherer-Orgel – die Tangermünder ist bereits restauriert. Der Grund : Sie wurde im Laufe von mehr als 400 Jahren immer wieder umgestaltet – Umbauten, die nach Expertenmeinung das Klangbild des Instrumentes bis heute entscheidend beeinfl ussen und nicht unbedingt verbessern.