Stendal / Seehausen. Bei der Suche nach zwei in Stendal und in Seehausen seit Ende Februar beziehungsweise Ende Dezember vermissten Männern ( die Volksstimme berichtete ) setzte die Polizei gestern einen Hubschrauber ein.

Ab 9 Uhr suchte die Hubschrauberbesatzung aus der Luft den Flusslauf des Alands bis zu seiner Einmündung in die Elbe ab. Per Spezialkamera wurden auch das Stendaler Stadtgebiet sowie angrenzende Wald-, Feld- und Brachfl ächen unter die Lupe genommen. Gegen 12 Uhr wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. Es hätten sich keine Hinweise, Spuren oder neue Erkenntnisse zum Verbleib der beiden Vermissten ergeben, so der Polizeibericht. Bei ihnen handelt es sich um den 29-jährigen Andy Beyermann aus Stendal, der mit einem blauen VW Golf IV mit dem Kennzeichen SDL-D 261 unterwegs war, und um den 74-jährigen Bruno Buchholz aus Seehausen, der am ersten Weihnachtsfeiertag vergangenen Jahres zuletzt gesehen wurde. Die Stendaler Kripo ermittelt weiter.