Heynburg bekommt einen neuen Fußweg. Er wird auf der südlichen Seite neben der B81 von der Fußgängerampel bis zur Bushaltestelle führen.

Heynburg l Noch müssen die Heynburger über eine Rasenfläche marschieren, wenn sie zur Bushaltestelle wollen. Was nicht zuletzt für die Schüler eine Zumutung ist. Doch das soll sich ändern. "Eine Anwohnerin hat auf diese Verhältnisse hingewiesen und der Stadtrat entschieden, dort einen Fußweg zu bauen", wie Bürgermeisterin Renate Hillebrand sagt.

Der frühere Fußweg entlang eines maroden Gebäudes ist schon vor geraumer Zeit gesperrt worden, so dass den Fußgängern auf dem Weg zur Bushaltestelle nur der Rasen bleibt. Das sei nicht nur unangenehm, sondern so unmittelbar neben der B81 auch gefährlich, wie die Bürgermeisterin sagt. Der neue Fußweg wird etwa 2500 Euro kosten und soll aus großen Betonplatten gebaut werden, die auf dem Gröninger Bauhof vorhanden sind.